Das war der 73. Ball der Pharmacie in der Wiener Hofburg

Alle Jahre wieder ist der Ball der Pharmacie gut besucht
Alle Jahre wieder ist der Ball der Pharmacie gut besucht ©Österreichische Apothekerkammer
Beim Ball der Pharmacie war heuer viel von Schutz die Rede - aber auch das Tanzbein wurde wie üblich nach Kräften geschwungen. Das Tanzvergnügen währte bis zum "Brüderlein fein ..." in den frühen Morgenstunden.
Mehr zum Ball-Highlight

Auch als offizielle Abendveranstaltung zum davor abgelaufenen Österreichischen Impftag fungierte in der Nacht auf Sonntag der 73. Ball der Pharmacie in der Wiener Hofburg als traditionell glanzvolles Ereignis für die Apotheker-, Pharma- und Großhandelsbranche mit zahlreichen Parkett-Freaks.

Polit- und Branchen-Prominenz am Ball

Das Tanzbein schwangen auch führende Vertreter aus der Gesundheitspolitik und der verschiedenen Behörden und Interessensvertretungen in Sachen Gesundheit und Soziales: unter anderen Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser (SPÖ), Wiens Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ), SPÖ-Klubobmann Andreas Schieder, Sektionsleiterin im Gesundheitsministerium Pamela Rendi-Wagner, Apothekerkammerpräsident Max Wellan und Pharmig-Präsident Robin Rumler. Mehr als 80 Paare des Jungdamen- und Jungherrenkomitees unter der Leitung von Thomas Schäfer-Elmayer versetzten die Gäste gleich zu Beginn in festliche Stimmung – mit einer Polonaise mit weißen Schirmchen für die Damen.

Beim Ball der Pharmacie in der Hofburg

Der fachliche Aspekt kam nicht zu kurz: Apothekerkammerpräsident Wellan betonte das Ineinandergreifen verschiedenster, durch die Professionalität aller Beteiligten im Gesundheitswesen gewährleisteter Schutzmechanismen im Dienste der Bevölkerung. Das werde durch beste Qualität von Arzneimitteln, sichere Organisation der Lieferkette gegen “Pharma Crime” sowie optimale Information und Beratung der Patienten samt Medikationsmanagement möglich.

Immunisierung nicht nur im Wortsinn

Gesundheitsministerin Oberhauser sprach Impfungen und “Immunisierungen” auch im übertragenen Sinn an: “Wir brauchen auch eine Immunisierung gegen Rassenhass, Fremdenfeindlichkeit und das, was wir in Paris erlebt haben.” Dann hieß es aber “Alles Walzer!” Die Mitternachtsquadrille war schließlich wohl auch der Höhepunkt für ein BBC-TV-Team, welches die wienerische Walzer-Gaudi einfangen wollte.

Mehr zu sämtlichen Wiener Ball-Highlights finden Sie hier.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Das war der 73. Ball der Pharmacie in der Wiener Hofburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen