Das sind die Popkonzerte im Oktober in und um Wien

Der Oktober bringt viele Konzerte. Unter anderem stellen Willi Resetarits & Stubnblues am 4. Oktober im Wiener Stadtsaal ihr neues Album "Elapetsch" vor.
Der Oktober bringt viele Konzerte. Unter anderem stellen Willi Resetarits & Stubnblues am 4. Oktober im Wiener Stadtsaal ihr neues Album "Elapetsch" vor. ©HERBERT NEUBAUER
Im Oktober 2021 gibt es trotz Krise einige Schmankerl für die coronageplagte Seele. Vor allem in Wien ist, mit Konzerten von, unter anderem, dem Nino aus Wien und Willi Resetarits & Stubnblues, einiges los.

Popkonzerte im Herbst? Kein einfaches Thema, wie die vergangenen Wochen gezeigt haben. Nicht wenige geplante Gigs mussten - zum wiederholten Mal - verschoben, neu angesetzt oder abgesagt werden. Trotzdem gibt es auch im Oktober einige Schmankerl für die coronageplagte Seele, was Livegenuss und ordentlichen Radau betrifft: von der elektronischen Härte des donaufestivals über Neuigkeiten von Willi Resetarits und Manu Delago bis zu erdigem Black Metal.

"donaufestival" Krems wurde auf Herbst verschoben

Ungewohnt wird es sich für Fans des donaufestivals in Krems anfühlen, anstatt bei frühlingshaften Temperaturen nun im Herbstwind durch die Wachaustadt zu schlendern. Aber Corona machte die Verschiebung des vielfältigen Musik-, Performance- und Ausstellungsprogramms notwendig. Inhaltlich gibt es aber die gewohnte Qualität mit wie üblich vielen elektronischen Reizen, aber auch gehypte Gruppen wie Black Country, New Road, einer Uraufführung von Kali Malone oder dem klugen Singer-Songwriter-Rap von Ghostpoet. Ein Wiedersehen, das in jeder Hinsicht Freude macht.

Nino aus Wien spielt im Oktober in der Arena

Apropos Wiedersehen: Ein solches ist wohl für so manche Besucher der Auftritt von Nino aus Wien am 7. Oktober in der Arena Wien, hat der Sänger und Gitarrist doch dieses Jahr gefühlt bei jedem zweiten Kleinfestival aufgespielt. Wer will es ihm verdenken? Heimische Künstlerinnen und Künstler bestimmen ohnedies auch die nächsten Wochen, von Unplugged-Auftritten der Klangzauberer 5K HD (19.10., Porgy & Bess) über die Salzburger Rockband Please Madame (12.10., WUK) bis zum Gitarrenvirtuosen Harri Stojka (14.10., Arena).

Willi Resetarits & Stubnblues im Wiener Stadtsaal

Gänzlich neues Material haben Willi Resetarits & Stubnblues im Gepäck: Die Musiker stellen am 4. Oktober im Wiener Stadtsaal ihr neues Album "Elapetsch" vor. Selbiges macht auch der Tiroler Hang-Virtuose Manu Delago, der auf ausgedehnte Österreichtournee geht (Auftakt am 5.10. in Innsbruck), um seine Platte "Environ Me" darzubieten. Dabei darf man sich auf eine besondere Bühnenshow einstellen, wird Delago doch solo, aber umringt von mehreren Screens zu seinen Instrumenten greifen.

Schlagzeuger Christian Eigner hat Tourstart im Wiener WUK

Üblicherweise mit einer der größten Popbands der Welt ist Christian Eigner unterwegs: Der österreichische Schlagzeuger, seines Zeichens das trommelnde Liverückgrat von Depeche Mode, startet eine neue Konzertreihe, bei der er alleine auf der Bühne performt - so auch am 14. Oktober im Wiener WUK. Ganz viele Künstler sind hingegen beim "The Big Yeet Open Air" am 17. Oktober in der Arena zu erleben: Zeitgemäßer Hip-Hop in unterschiedlichster Ausformung steht dort am Programm, vom UK-Star Slowthai über Symba aus Deutschland bis zum Lokalmatador Slav.

"Bloodsuching Zombies From Outer Space" treten in Wien auf

Und was ist mit der langen Mähne, die wieder geschüttelt werden will? Auch dazu gibt es Gelegenheit, haben sich doch die US-Wurzelmänner von Wolves in the Throne Room angekündigt, die am 23. Oktober die Szene Wien mit ihrem aktuellen Output "Primordial Arcana" erschüttern werden. Black Metal mit herzhaft-erdiger Note, der die Barthaare sprießen lässt! Und Freunde von Moshpit und Pogo dürften bei den Bloodsucking Zombies From Outer Space am 31. Oktober in der Arena glücklich werden - immerhin ist Halloween, da passt ein bisschen musikalischer Grusel doch genau.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Das sind die Popkonzerte im Oktober in und um Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen