Das Ende der Punk-Ehe

Avril Lavigne ist wieder zu haben! Die 24-Jährige bestätigte endlich die hartnäckigen Gerüchte, dass ihre Ehe mit Punk-Kollegen Deryck Whibley nach nur drei Jahren am Ende sei.

Es war der 15. Juli 2006, als Avril Lavigne einen ziemlich radikalen Schlusstrich unter ihr Image als asoziale Punk-Göre zog. An diesem Tag gab die damals 21-Jährige ihrem Freund Deryck Whibley das Ja-Wort … und das noch dazu ganz traditionell im weißen Hochzeitskleid. Spießiger ging’s wohl nicht mehr für eine, die davor alles tat, um auf alle gesellschaftlichen Zwänge zu, äh, pfeifen.

Dauerprobleme

Glaubt man aber den Gerüchten, sollen quasi noch am Tag der Trauung auch schon die Eheprobleme begonnen haben. Während Derycks Leben weiterhin vor allem aus seinen Freunden, Partys und Alkohol bestand, war Avril bemüht, ihre etwas stockende Karriere voranzutreiben; man driftete stetig auseinander. Im Herbst 2008 schließlich hieß es dann bereits, Lavigne und Whibley hätten sich getrennt. Es folgte ein promptes Dementi seitens des Sum-41-Frontmans, der die Storys “entschieden” zurückwies. Die Vehemenz der Reaktion verwunderte nicht: Whibley war von US-Medien zudem nämlich auch eine außereheliche Affäre unterstellt worden.

Doch nun kam, was kommen musste: Avril Lavigne gab die Trennung von ihrem Ehemann bekannt. “Deryck und ich waren sechseinhalb Jahre zusammen. Wir sind Freunde, seit ich 17 bin, kamen zusammen, als ich 19 war und heirateten, als ich 21 war”, schrieb die Sängerin am 17.9.2009 auf ihrer Website. “Ich bin für die gemeinsame Zeit sehr dankbar und freue mich zutiefst, dass wir Freunde bleiben.”

Whibley nahm ebenfalls via Internet Stellung und gab auf seiner MySpace-Seite bekannt, dass er traurig sei, “dass es zu Ende ist, aber Avril und ich sind noch immer eine Familie und werden nach vorne schauen, so gut es möglich ist.”

(Foto: AP)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Das Ende der Punk-Ehe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen