Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Darum brach "The Rock" für Kevin Hart seine Flitterwochen ab

Kevin Hart und Dwayne Johnson sind dicke Freunde.
Kevin Hart und Dwayne Johnson sind dicke Freunde. ©AP
In "Jumanji – The Next Level" beweisen sie, dass ein komödiantisches Duo mehr ist als zwei Komödianten. Doch die Freundschaft von Dwayne "The Rock" Johnson und Kevin Hart geht weit über die Leinwandgrenzen hinaus.

Zu "bild.de" sagte "The Rock": "Kevin und ich sind im wahren Leben nicht nur Freunde, sondern wie Brüder!" Und diese innige Freundschaft nimmt der 47-Jährige offenbar sehr ernst. "Ich war in meinen Flitterwochen, als ich von Kevins Unfall hörte und vorzeitig abreiste. Ich weiß, dass er das auch für mich getan hätte."

Hart verunglückte in seinem 1970er Plymouth Barracuda. Er verletzte sich schwer am Rücken, lag zehn Tage im Krankenhaus. "Es war eine schwere Zeit, aber es ist schön zu wissen, dass jemand so für einen da ist", sagte Hart.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Darum brach "The Rock" für Kevin Hart seine Flitterwochen ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen