Dannii Minogue spricht über Kylies Krebserkrankung

©AP
Dannii Minogue (38) ist unglaublich glücklich, dass es ihrer Schwester Kylie Minogue (42) nach deren Brustkrebserkrankung wieder so gut geht.
Sängerin Dannii Minogue
Kylie Minogue: Massenorgie

In Danniis Buch ‘Dannii: My Story’ greift die ‘X Factor’-Jurorin dieses schwierige Thema auf und hofft, damit anderen betroffenen Familien helfen zu können: “Es gibt da draußen viele Menschen, die auch eine Schwester unterstützen müssen und es ist verrückt“, erklärte sie ‘Sky News’. “Es stellt dein Leben einfach komplett auf den Kopf, aber sie ist der lebende Beweis, dass es Hoffnung gibt und bei ihr ist es gut ausgegangen.”

In ihrer Autobiographie greift Minogue auch die Streitigkeiten mit ihrer Kollegin Sharon Osbourne auf. An einer Stelle behauptet sie, die Frau von Rocker Ozzy Osbourne sei einmal in ihre Garderobe gestürmt und habe sie zum Weinen gebracht. Osbourne hat kein Geheimnis daraus gemacht, dass sie Dannii Minogue nicht mag und Tochter Kelly hat die Neu-Mama via Twitter fertig gemacht, weil sie etwas über ihre Mutter gesagt hatte.

Dabei gibt Minogue vor, keine schlechten Gefühle gegenüber Sharon zu haben und würde unter bestimmten Umständen sogar einmal etwas mit ihr trinken gehen: “Vielleicht würde ich das. Mit ein paar Zeugen. Welches Weihnachtsgeschenk ich für sie habe? Gar nichts. Noch gar nicht, wir noch nicht die besten Freunde“, kicherte Dannii Minogue.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Dannii Minogue spricht über Kylies Krebserkrankung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen