Dänemark: Regierung kann Mehrheit behaupten

Die in Dänemark regierende Mitte-Rechts-Regierung von Ministerpräsident Anders Fogh Rasmussen kann einer Nachwahlbefragung zufolge ihre Mehrheit im Parlament behaupten.

Das dänische Fernsehen veröffentlichte die Ergebnisse der Befragung am Dienstagabend noch vor Schließung der Wahllokale. Die Parteien des Regierungslagers kamen demnach auf 95 von 179 Mandaten gegenüber 80 für die von den Sozialdemokraten geführte Opposition. Sowohl die Sozialdemokraten wie Rasmussens eigene Partei „Venstre“ erlitten deutliche Verluste.

Rasmussens Liberale Partei bildet seit November 2001 mit den Konservativen eine Minderheitsregierung. Sie wird im Parlament von der rechtspopulistischen Dänischen Volkspartei (DF) unterstützt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Dänemark: Regierung kann Mehrheit behaupten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.