Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dagmar Koller wirbt für Impfung

An Influenza und ihren Folgeerkrankungen sterben in Österreich, wie es heißt, jährlich bis zu 3.000 Menschen. Dagmar Koller macht jetzt Werbung für die Impfung.

Mit einer Impfbeteiligung von 13-18% liegt Österreich deutlich unter dem europäischen Schnitt, so Prof. Kunze vom Institut für Sozialmedizin.

Dagmar Koller macht Werbung

Daher ließ sich Dagmar Koller, als prominentes Vorbild, im Rahmen einer Presseveranstaltung am 18. Okt. 2006 impfen. „Ich lasse mich impfen, weil die „echte Grippe“ eine schwere Erkrankung ist, die uns alle betreffen kann. Der Power-Impfstoff für die „Goldenen Jahre“ gibt mir die Sicherheit, die gesamte Grippesaison ohne Influenza zu überstehen. Darum möchte ich besonders alle Senioren zum Impfen aufrufen: Schützen Sie sich auch!“

Die Grippeschutzimpfung ist sehr gut verträglich. Bei Kindern ist sie, wie es heißt, besonders wichtig. Der Grund: Sie haben eine besonders hohe Infektionsrate haben und sind Schlüsselpersonen für die Ausbreitung der Erkrankung.

Die größten Risikofaktoren für Komplikationen und Sterblichkeit bei Grippe sind: hohes Lebensalter, Erkrankungen der Lunge, Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus und Immunschwächezustände.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Dagmar Koller wirbt für Impfung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen