Dachstuhlbrände in Mödling und der Steiermark

Die Feuerwehren mussten zu Weihnachten zu Dachstuhlbränden in Mödling und der Steiermark ausrücken.
Die Feuerwehren mussten zu Weihnachten zu Dachstuhlbränden in Mödling und der Steiermark ausrücken. ©APA (Symbolbild)
Wegen Wohnhausbränden mussten die Feuerwehren am Weihnachtsabend in der Steiermark und in Niederösterreich ausrücken.

In Rottenmann im Bezirk Liezen in der Steiermark brach kurz vor 21:30 Uhr ein Brand in einem alten Reihenhaus im Bereich des Dachstuhls aus. Der Bewohner des Hauses direkt an der Hauptstraße in der Altstadt konnte von seinem ihm zu Hilfe eilenden Sohn gerettet und ins Freie gebracht werden, von wo das Rote Kreuz die Erstversorgung und den Transport ins Landeskrankenhaus Rottenmann übernahm. Der Mann werde derzeit medizinisch betreut.

Ein Großaufgebot von fünf Feuerwehren steht im Einsatz, um den Brand unter Kontrolle zu bringen und ein Übergreifen der Flammen zu verhindern. Menschenleben seien nicht mehr in Gefahr, heißt es einer Aussendung der Feuerwehr.

Nächtlicher Dachstuhlbrand in Mödling

In Mödling in Niederösterreich kam es am Abend zu einem Dachstuhlbrand in der Guntramsdorferstraße. Mittels Kettensäge musste ein Zugang zum Brandherd geöffnet werden. Mittels Wärmebildkamera konnten alle Glutnester lokalisiert und gelöscht werden.

Damit das Haus weiter bewohnbar bleibt, wurde die Dachöffnung provisorisch mit Planen zugedeckt. Um 22:30 Uhr wurde der Feuerwehreinsatz laut Aussendung der Feuerwehr beendet.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Dachstuhlbrände in Mödling und der Steiermark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen