D: Toter Bub in Tiefkühltruhe entdeckt

Grausiger Fund in Cottbus: Die Leiche eines Buben hat möglicherweise eineinhalb Jahre lang in der Tiefkühltruhe der elterlichen Wohnung gelegen.

„Gegen die Eltern besteht der Verdacht, ein Tötungsdelikt verübt zu haben“, sagte der stellvertretende Sprecher der Cottbuser Staatsanwaltschaft am Dienstag. Das 1995 geborene Kind sei nach Darstellung der 43-jährigen Mutter vor Weihnachten 2002 gestorben.

Anzeichen äußerer Gewaltanwendung wurden laut Staatsanwalt nicht festgestellt. Auf die Spur der Eltern, in deren Wohnung acht Kinder gelebt haben, kam die Polizei nach einem Hinweis des Jugendamtes, da der Bub nicht zur Schule gegangen war. Der Kriminalpolizei sagte die Mutter, das Kind sei im Dezember 2002 gestorben. Sie habe ihn erst in einer Bettlade und dann in der Tiefkühltruhe versteckt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • D: Toter Bub in Tiefkühltruhe entdeckt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.