Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

D: PKK-Vizechef Kartal festgenommen

Der PKK-Vizechef Remzi Kartal ist bei einem Besuch in Deutschland festgenommen worden. Kartal wurde am Wochenende auf dem Nürnberger Bahnhof festgenommen.

Das bestätigte die PKK-Nachfolgeorganisation Kongra-Gel.

Kartal, der normalerweise in Brüssel lebt, war zu einer Kulturveranstaltung nach Deutschland gereist. Türkische Medien meldeten, Kartal sei auf Ersuchen der türkischen Justiz festgenommen worden, die seine Auslieferung anstrebt. Kartal wird in der Türkei als mutmaßlicher Drahtzieher eines Bombenanschlages in Istanbul gesucht.

Der Kongra-Gel-Vorsitzende Zübeyir Aydar kritisierte die Festnahme seines Stellvertreters als „Komplott“ gegen die Kurden, für das Deutschland sich zum Werkzeug machen lasse. Kartal solle sofort freigelassen werden, forderte Aydar und rief die kurdische Bevölkerung zur Unterstützung des Funktionärs auf. Kartal war 1991 als Abgeordneter der pro-kurdischen Partei DEP ins türkische Parlament gewählt worden und nach dem Verbot der Partei nach Europa geflohen. Dort war er seither in verschiedenen Funktionen für die PKK tätig, die sich seit der Festnahme ihres Anführers Abdullah Öcalan vor sechs Jahren mehrfach umbenannte und derzeit Kongra-Gel heißt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • D: PKK-Vizechef Kartal festgenommen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.