Crystal Meth-Labor in Wien-Neubau ausgehoben

Ein Crystal Meth-Drogenlabor konnte in Wien ausgeforscht und ausgehoben werden
Ein Crystal Meth-Drogenlabor konnte in Wien ausgeforscht und ausgehoben werden ©LKA NÖ
Die niederösterreichische Polizei konnte ein Suchtgift-Labor in einer Wohnung in Wien-Neubau ausheben und zwei Verdächtige festnehmen.

Die beiden Männer im Alter von 33 und 53 Jahren gaben zudem an, bereits seit dem Sommer 2016 Drogen hergestellt zu haben.

Polizei hob Crystal Meth-Labor in Wien aus

Der 53-Jährige war bei der Übergabe von etwa 300 Gramm Speed in Wien-Ottakring auf frischer Tat festgenommen worden. In der Folge wurde eine Wohnung in Wien-Neubau ausgeforscht, deren Küche als Labor diente. Dort wurde ein laut Polizei bereits einschlägig vorbestrafter 33-jähriger Chemie-Student festgenommen, als er Crystal Meth mit dem Föhn trocknete und in der Folge strecken wollte.

Suchtmittel im Wert von 25.000 Euro produziert und verkauft

Die Beschuldigten waren geständig, seit Juli 2016 Suchtmittel im Schwarzmarktwert von etwa 25.000 Euro produziert und verkauft zu haben. Für die Herstellung war aufgrund seines Fachwissens der Chemie-Student, für die Weitergabe der 53-Jährige verantwortlich. Die Erhebungen zur Ausforschung von Abnehmern dauern Polizeiangaben zufolge noch an.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Crystal Meth-Labor in Wien-Neubau ausgehoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen