Crystal Harris fand Hugh Hefner nicht attraktiv

Eineinhalb Monate nach der Absage ihrer Hochzeit mit "Playboy"-Gründer Hugh Hefner hat die 25-jährige Crystal Harris ihre Entscheidung mit mangelnder sexueller Anziehungskraft des 85-Jährigen begründet.
Fünf Bunnies für Hugh Hefner
Bunny Crystal Harris

“Hef macht mich nicht an, sorry”, sagte Harris am Dienstag (Ortszeit) in einer US-Radiotalkshow. Ihr einziger Sex mit Hefner habe “nur zwei Sekunden” gedauert.

Harris ist einfach gegangen

“Er zieht sein Gewand nicht wirklich aus…Ich habe Hef nie nackt gesehen”, fügte das Ex-Playmate hinzu. Das Ende ihrer Beziehung zu Hefner empfand Harris nach eigener Aussage nicht als belastend oder traurig: “Es ging irgendwie ‘Ahh’. Dann war ich darüber hinweg. Ich bin einfach gegangen.”

Hefner hatte Harris während einer Party vergangene Weihnachten einen Heiratsantrag gemacht. Die Hochzeit sollte Mitte Juni in Hefners luxuriösem Anwesen in Beverly Hills gefeiert werden. Wenige Tage zuvor gab Hefner jedoch in einer Twitter-Meldung bekannt: “Die Hochzeit ist abgeblasen, Crystal hatte einen Sinneswandel.” Die 25-Jährige erklärte, sie habe ihre Entscheidung nach “sehr eingehendem Nachdenken” getroffen und weiterhin “größte Achtung für Hef”. Gründe für ihren Rückzieher hatte Harris zunächst aber nicht genannt. APA

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Crystal Harris fand Hugh Hefner nicht attraktiv
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen