"Crocodile Dundee" darf wegen Steuerschulden Australien nicht verlassen

©Filmcover
Der Schauspieler Paul Hogan, bekannt aus seiner Rolle als "Crocodile Dundee", darf nicht aus Australien ausreisen.

Hogan weilt derzeit in Australien, um an der Beerdigung seiner kürzlich verstorbenen Mutter teilzunehmen. Direkt nach seiner Ankunft in Sydney wurde er vom Finanzamt aufgefordert, eine nicht beglichene Steuerschuld in Höhe von circa 26 Millionen Euro zu bezahlen, andernfalls würde er an einer Ausreise gehindert werden. Der 70-jährige Schauspieler soll Steuern für den Zeitraum von 1987 bis 2005 nachzahlen. Aus seiner Sicht hat er zumindest zwischen den Jahren 1995 und 2002 bereits Steuern in den USA, seiner Wahlheimat, entrichtet. Lediglich zwischen 2002 und 2005 habe Hogan in Australien gelebt, hieß es von seinen Steueranwälten.

  • VIENNA.AT
  • Acom Society International
  • "Crocodile Dundee" darf wegen Steuerschulden Australien nicht verlassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen