Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus: Zwei neue Verdachtsfälle in Wien

In Wien gibt es zwei neue Verdachtsfälle auf den Coronavirus.
In Wien gibt es zwei neue Verdachtsfälle auf den Coronavirus. ©APA/HELMUT FOHRINGER
In Wien gibt es zwei neue Verdachtsfälle auf den Coronavirus. Die beiden Personen befinden sich im Spital.

In Wien gibt es zwei weitere Verdachtsfälle auf eine Infektion mit dem Coronavirus. In der Nacht auf Freitag alarmierte ein in Wien lebendes, aus China stammendes Ehepaar die Berufsrettung. Die beiden waren, wie man vonseiten der Gesundheitsbehörden erklärte, nach einer China-Reise am 30. Jänner nach Wien zurückgekehrt. Sie entwickelten Symptome eines grippalen Infektes. Die beiden kamen ins Spital.

Zwei weitere Verdachtsfälle in Niederösterreich

Wie bereits in den Tagen zuvor hat es auch am Freitag in Niederösterreich neue Coronavirus-Verdachtsfälle gegeben. Zwei Patienten wurden im Krankenhaus Mödling versorgt und getestet, teilte Bernhard Jany von der Landeskliniken-Holding auf Anfrage mit. Die Untersuchungsergebnisse sollten in den Nachmittagsstunden vorliegen.

Update: Personen in Niederösterreich negativ getestet

Nach der Bekanntgabe von zwei weiteren Coronavirus-Verdachtsfällen in Niederösterreich ist am Freitagnachmittag Entwarnung gegeben worden. Im Krankenhaus Mödling durchgeführte Tests seien negativ geblieben, teilte Bernhard Jany von der Landeskliniken-Holding der APA mit. Insgesamt haben sich im Bundesland damit bisher elf Verdachtsfälle nicht erhärtet.

Neuer Verdachtsfall in Klagenfurt gemeldet

In der Kärntner Landeshauptstadt Klagenfurt ist am Freitag ein neuer Coronavirus-Verdachtsfall gemeldet worden. Wie die Landessanitätsdirektion Kärnten mitteilte, wurde bei der betroffenen Person ein Abstrich gemacht und zur Analyse nach Wien geschickt. Das Ergebnis wird für Montag erwartet.

In diesem Zusammenhang wiesen die Behörden darauf hin, dass man bei einem Verdacht auf eine Erkrankung durch den Coronavirus nicht in die Ordination des Hausarztes oder die Ambulanz eines Krankenhauses kommen sollte. Stattdessen sollte man ausschließlich telefonisch Kontakt mit einem Arzt aufnehmen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Coronavirus: Zwei neue Verdachtsfälle in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen