Coronavirus: "People's" streicht Flüge nach Wien

Die Fluglinie People's streicht einige Flüge nach Wien.
Die Fluglinie People's streicht einige Flüge nach Wien. ©Peoples
Die Fluglinie "People's" streicht wegen des Coronavirus einige Flüge nach Wien. Zwischen 16. März und 17. April wird nur zu den Tagesrandzeiten geflogen.
Live-Ticker zum Coronavirus

Die Fluggesellschaft "People's", die Vorarlberg und die Ostschweiz mit Wien verbindet, reduziert aufgrund der Coronavirus-Epidemie ihren Flugplan. Zwischen 16. März und 17. April wird die Strecke Altenrhein-Wien nur zu den Tagesrandzeiten bedient, informierte das Unternehmen am Dienstag. Der Betrieb am Flughafen St. Gallen-Altenrhein könne aber weiter ohne Einschränkungen fortgeführt werden.

Weniger Buchungen durch das Coronavirus

Aufgrund der Coronavirus-Thematik habe sich die Buchungslage auch bei "People's" deutlich verändert, hieß es. Die Geschäftsleitung sehe sich deshalb gezwungen, den Flugplan anzupassen und die Frequenzen werktags von drei auf zwei Flüge pro Tag herabzusetzen.

Für den Betrieb am Flughafen St. Gallen-Altenrhein seien in Absprache mit dem Bundesamt für Gesundheit derzeit hingegen keine weiteren Maßnahmen notwendig. "Die Geschäftsleitung der 'People's Air Group' steht in engem Kontakt mit den zuständigen Behörden, beobachtet die aktuelle Situation laufend und entscheidet situativ über weitere Maßnahmen", so das Unternehmen.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • VIENNA.AT
  • Coronavirus: "People's" streicht Flüge nach Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen