Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coronavirus-Maßnahmen: Auch kleinere Kinos sperren zu

Unter anderem sperrt das Gartenbaukino vorerst zu.
Unter anderem sperrt das Gartenbaukino vorerst zu. ©APA
Das Coronavirus hat nun auch die kleineren Kinos erreicht. Unter anderem machen das Gartenbaukino, das Filmcasino und das Votivkino die Schotten dicht.

Neben den österreichweit fast 30 Cineplexx-Kinos machen auch viele kleinere Kinos wegen der Vorgaben der Bundesregierung zur Eindämmung von Coronavirus-Infektionen die Schotten dicht, zeigt ein Blick auf die Homepages selbiger Lichtspielhäuser. Im Wiener Gartenbaukino gilt etwa bis 2. April "Vorhang zu", das Filmcasino schließt bis "zumindest 22.3.", das Votivkino gar "auf unbestimmte Zeit".

Österreich: Kleinere Kinos sperren vorerst zu

Das Citycine Stadtkino Deutsch-Wagram und die Filmbühne Waidhofen/Ybbs (Niederösterreich) pausieren den Spielbetrieb ebenso wie das Kino Freistadt und das Stadtkino Grein (Oberösterreich) und Das Kino Salzburg. Auch das Stadtkino Bruck/Mur oder das Cine4You Kino Hartberg (Steiermark) sperren vorerst zu, ebenso der Cinepoint Seefeld in Tirol und das Filmstudio Villach. Die Dieselkinos haben an allen neun Standorten vom Burgenland bis Salzburg ihren Betrieb mit dem heutigen Samstag vorübergehend dicht gemacht. Am Montag werden auch das Kino Oberpullendorf (Burgenland) und das Cinematograph & Leokino Innsbruck nachziehen.

Einzelne Lichtspielhäuser bleiben vorerst offen

Einzelne Lichtspielhäuser halten unterdessen weiterhin offen. Im Lugner Kino in der WienerLugner City etwa finden laut Homepage und Facebook-Seite derzeit noch alle Vorstellungen wie geplant statt. Allerdings werden nur 99 Tickets pro Vorstellung verkauft und ein "größerer Abstand" zwischen den verkauften Plätzen versprochen. Auch im Cinema Dornbirn werden laut dem Betreiberverein, dem Filmkulturclub Dornbirn, die Filme wie geplant gespielt. Die maximale Besucherzahl ist entsprechend der Verordnung der Bundesregierung allerdings auf 100 beschränkt und den Zuschauern wird dringend empfohlen, im Kino Abstand zu halten. "Je nach Alter und Gesundheitszustand muss jeder das individuelle Risiko selber abschätzen. Das Kino bleibt so das einzige noch erlaubte Vergnügen!"

>>> Weitere Informationen rund um das Coronavirus gibt es hier.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Coronavirus-Maßnahmen: Auch kleinere Kinos sperren zu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen