AA

Coronavirus: Kinostart von James Bond-Film verschoben

Der neue James Bond-Film wäre ursprünglich im April angelaufen.
Der neue James Bond-Film wäre ursprünglich im April angelaufen. ©APA/AFP/MLADEN ANTONOV
Das Coronavirus zwingt nun auch James Bond in die Knie: Das neue 007-Abenteuer "Keine Zeit zu sterben" mit Daniel Craig startet doch nicht Anfang April in den heimischen Kinos.
Bond-Titelsong von Billie Eilish veröffentlicht

"Keine Zeit zu sterben" hat James Bond in seinem neuen Kinoabenteuer. Fans müssen sich allerdings noch ein bisschen gedulden, bis sie das 25. Abenteuer von 007 im Kino genießen können, wurde der ursprünglich für April geplante Start doch verschoben.

In Österreich soll der Film nun ab 12. November zu sehen sein, wie am Donnerstag mitgeteilt wurde.

Neuer James-Bond-Film startet am 12. November in Österreich

Zur Verschiebung hatten sich die Bond-Macher "nach sorgfältiger Überlegung und gründlicher Bewertung des weltweiten Kinomarktes" entschieden, wie gestern bekannt wurde. Ob es einen Zusammenhang mit dem weltweiten Ausbruch des neuen Coronavirus gibt, wurde bis dato nicht bestätigt.

"Keine Zeit zu sterben" ist der voraussichtlich letzte James-Bond-Film mit Daniel Craig in der Titelrolle. Auch der österreichische Oscar-Preisträger Christoph Waltz ist wieder mit von der Partie.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Coronavirus: Kinostart von James Bond-Film verschoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen