Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Corona-Cluster in Wien: Polizei überprüft Verstöße gegen Quarantäne-Anordnung

Die Polizei Wien überprüft einen Anfangsverdacht zu Quarantäne-Verstößen in Bezug auf das Coronavirus-Cluster.
Die Polizei Wien überprüft einen Anfangsverdacht zu Quarantäne-Verstößen in Bezug auf das Coronavirus-Cluster. ©APA (Sujet)
Die Wiener Polizei ist beauftragt worden, einen Anfangsverdacht zu überprüfen, wonach mehrere Flüchtlinge die Quarantäne-Anordnung ignoriert und über die Leiharbeitsfirma trotz amtlichen Bescheids in den Verteilzentren der Post in Wien-Inzersdorf und Hagenbrunn (Bezirk Korneuburg) gearbeitet haben sollen, so Polizeisprecher Paul Eidenberger am Dienstagabend.
Hagenbrunn als Corona-Cluster-Auslöser
Lügen über Post-Leiharbeiter im Umlauf

Das sei nach den Bestimmungen der Strafprozessordnung (StPO) noch kein Ermittlungsverfahren. Aber der Anfangsverdacht stehe im Raum. Medienberichten zufolge geht es dabei unter anderem um den Paragrafen 178 StGB - vorsätzliche Gefährdung von Menschen durch übertragbare Krankheiten.

>> LIVE-Ticker zur Corona-Krise

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Corona-Cluster in Wien: Polizei überprüft Verstöße gegen Quarantäne-Anordnung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen