Corona-Cluster in Traiskirchen weiter geschrumpft

Erstaufnahme Traiskirchen: Rückgang um 16 auf 87 Infektionen.
Erstaufnahme Traiskirchen: Rückgang um 16 auf 87 Infektionen. ©APA
Die Zahl der Corona-Fälle in der Asylbetreuungsstelle Traiskirchen ist am Donnerstag um 16 Fälle auf 87 gesunken.

Im Erstaufnahmezentrum Schwechat (Bezirk Bruck a.d. Leitha) wurden 15 Infizierte (minus drei) gemeldet, teilte das Büro der niederösterreichischen Gesundheitslandesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig (SPÖ) mit. Der Cluster in Zusammenhang mit einem Laufhaus im Bezirk Wiener Neustadt umfasste weiterhin sieben Fälle.

Im Bezirk Scheibbs wurden nach einer Tanzveranstaltung 34 Infektionen (plus eins) gemeldet, bei einem Autozulieferer 16 Fälle (minus zwei). Geschrumpft sind die Cluster in Pflege- und Betreuungszentren (PBZ): Am Standort Türnitz (Bezirk Lilienfeld) wurden am Donnerstag zehn positiv Getestete (minus zwei) registriert, in Mautern (Bezirk Krems) sechs (minus eins).

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Corona-Cluster in Traiskirchen weiter geschrumpft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen