Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Coolere Luft kann es kaum geben

©Dyson
Mit den (hoffentlich bald eintreffenden) sommerlichen Temperaturen bringt Dyson nun doch die „coolste“ Innovation mit einer revolutionären Technologie noch im Juli in Österreich auf den Markt.

Der Air Multiplier™ Ventilator funktioniert ohne Rotorflügel und erzeugt so einen gleichmäßigen, angenehmen Luftstrom.

Das sagt Dyson zum neuen Ventilator:

“Die Rotorflügel handelsüblicher elektrischer Ventilatoren zerschneiden buchstäblich die Luft, was zu einem unregelmäßigen, stoßartigen Luftstrom führt und ein störendes Flattern der Luft verursacht. Der Dyson Air Multiplier™ Ventilator hat keine Rotorflügel. Stattdessen nutzt er eine patentierte Technologie, mit der der Luftstrom um das fünfzehnfache verstärkt wird und pro Sekunde 450 Liter kühle, gleichmäßige Luft ausgestoßen werden. Die Luft wird durch einen Luftschlitz beschleunigt, der sich innerhalb des Luftrings befindet. So entsteht ein Luftstrom, der über eine Schräge geführt wird, die wie eine Tragfläche geformt ist. Auf diese Weise wird die Richtung des Luftstroms bestimmt. Darüber hinaus wird die Umgebungsluft mit in den Luftstrom gesogen (dieser Vorgang wird als Ansaugen und Mitreißen bezeichnet).”

Mehr Informationen auf http://www.dyson.at

  • VIENNA.AT
  • Advertorials Vienna
  • Coolere Luft kann es kaum geben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen