CNN: Schwarzenegger kandidiert nicht

Der Schauspieler Arnold Schwarzenegger hat sich gegen eine Kandidatur für den Gouverneursposten in Kalifornien entschieden, wie der Sender CNN am Mittwoch berichtete.

Der Austro-Amerikaner Arnold Schwarzenegger hat sich gegen eine Kandidatur bei den kalifornischen Gouverneurswahlen entschlossen, berichtet der US-Nachrichtensender CNN am Mittwoch unter Berufung auf ungenannte „republikanische Quellen“. Demnach habe ihn seine Familie zum Verzicht auf eine Bewerbung bewogen. Möglicherweise werde Schwarzenegger noch am Mittwoch, seinem 56. Geburtstag, eine offizielle Erklärung dazu abgeben.

Bereits in den vergangenen Tagen hatten Medien berichtet, der Filmstar werde sich zurückziehen. Seine Ehefrau Maria Shriver sei gegen eine Kandidatur, hieß es unter Berufung auf anonyme Quellen. Diese Berichte waren jedoch vom politischen Berater Schwarzeneggers, George Gorton, immer wieder zurückgewiesen worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • CNN: Schwarzenegger kandidiert nicht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.