Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Clinton: Zeitpunkt des Irakkrieges war falsch

Der ehemalige US-Präsident Clinton hält die Entscheidung seines Nachfolgers Bush für den Irak-Krieg zwar prinzipiell für richtig, den Zeitpunkt der Invasion für falsch.

„Ich habe Präsident Bush wiederholt für den Vorstoß im Irak verteidigt, auch wenn ich denke, dass er hätte warten sollen, bis die UN-Inspektionen vorbei waren”, sagte Clinton in einem am Sonntag veröffentlichten Interview mit dem US-Magazin Time.

„Ich hätte es nicht getan, bis Hans Blix (ehemaliger UN-Waffeninspekteur im Irak) seine Arbeit erledigt hätte”, sagte er. Es war Clintons erstes Print-Interview im Rahmen der groß angelegten PR-Kampagne zum Erscheinen seiner Biografie „Mein Leben”. Sie kommt am Dienstag in den Vereinigten Staaten auf den Markt.

Clinton zufolge sind die USA im Irak einmarschiert, weil Bush davon überzeugt gewesen sei, dass es den Irakern dann besser gehen würde und die autoritären arabischen Regime im Nahen Osten aufgerüttelt werden könnten. Zudem sei davon ausgegangen worden, dass der Einfluss der USA auf die Friedensbemühungen zwischen Palästinensern und Israelis dadurch erhöht würde, sagte Clinton. Die Ergebnisse seien aber bisher gemischt.

In dem am Donnerstag geführten zweistündigen Interview sprach Clinton auch über seine Affäre mit der ehemaligen Praktikantin im Weißen Haus, Monica Lewinsky, sowie seinen Kampf gegen den unabhängigen Berater Ken Starr. „Ich war zur selben Zeit in zwei große Kämpfe verwickelt: ein großer öffentlicher Kampf mit dem republikanischen Kongress über die Zukunft Amerikas und ein privater Kampf mit meinen alten Dämonen”, sagte Clinton. „Ich habe den Öffentlichen gewonnen und den Privaten verloren”, sagte er. „Ich denke, sehr viel komplizierter ist es nicht.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Clinton: Zeitpunkt des Irakkrieges war falsch
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.