Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Clint Eastwood mag keine Schönheitschirurgie

Das Thema Schönheitschirurgie befremde ihn. „Besonders, wenn man die Leute hinterher nicht mehr erkennt. Man kann schlecht sagen: ’Waren Sie nicht mal der und der?’“

Hollywood-Star Clint Eastwood steht zu seinem Alter – und das aus einem ganz bestimmten Grund: „Ich habe keine Wahl! Es gibt nicht genug Schuhcreme für mein Haar und keinen Schwingschleifer für mein Gesicht“, sagte der 72-Jährige der Zeitschrift „TV Spielfilm“.

Das Thema Schönheitschirurgie könne ihn aus der Fassung bringen. „Besonders, wenn man die Leute hinterher nicht mehr erkennt. Man kann schlecht sagen: ’Waren Sie nicht mal der und der?’“

Irgendwann müsse man sich eingestehen, wer man sei, erklärte Eastwood. Schließlich habe er nun auch die Möglichkeit, Rollen zu spielen, die er vor 30 Jahren nicht habe spielen können. Dass er nur noch in Filmen spielt, die er selbst inszeniert, sei aber keine bewusste Entscheidung gewesen, sagte der Schauspieler, der auch Regie führt. „Mein ursprünglicher Plan war, die Schauspielerei ganz durch die Regie zu ersetzen. Der Tag wird kommen, an dem jemand auf die Leinwand schaut und sagt, von dem Typen haben wir ein für alle Mal genug. Ich befürchte, der Tag rückt näher.“

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Clint Eastwood mag keine Schönheitschirurgie
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.