Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Claudia Schiffer feiert "preußische Hochzeit"

Und wieder mal eine „Hochzeit des Jahres“: In England heiratet Claudia Schiffer (31) an diesem Samstag den britischen Filmproduzenten Matthew Vaughn (31).

Alles soll sich auf einem abgelegenen Landgut unter Ausschluss der Öffentlichkeit abspielen. Aber für die höchst interessierte britische Presse steht bereits fest: Es wird eine „sehr preußische Hochzeit“.

Die Braut hat einige exotische Gebräuche aus ihrer Heimat mitgebracht, die auf der Insel gänzlich unbekannt sind: Da soll es einen so genannten Polterabend geben, bei dem ohne ersichtlichen Grund altes Porzellan zertrümmert wird. Deutsch ist auch die mehrstöckige Hochzeitstorte. Im übrigen ist Claudia Schiffer dabei, ein Missverständnis über deutsche Hochzeiten in die Welt zu setzen, das ihre Landsleute noch lange verfolgen könnte: Wie die Zeitungen melden, hat sie ihre Gäste gebeten, kurze Hosen einzupacken, damit sie am Sonntagmorgen zur allgemeinen Wiederauffrischung an einem Fußballspiel teilnehmen können. Auch dahinter wird nun schon eine deutsche Hochzeit-Tradition vermutet.

Auf der Gästeliste stehen jede Menge A-Promis: Ganz oben Madonna und ihr Gatte Guy Ritchie, dann der unvermeidliche Elton John, Sting, Brad Pitt und Jennifer Aniston, Boris Becker und Schiffers Model- Konkurrenz, angeführt von Naomi Campbell. Aber die beiden wichtigsten Gäste sind – zumindest nach Einschätzung der britischen Presse – Gudrun und Karl-Heinz Schiffer vom Niederrhein. Claudia telefoniere jeden Tag mit ihren Eltern, berichtete die „Daily Mail“ unter Berufung auf einen Hausfreund, der mit den Worten zitiert wird, wer Claudia wolle, bekomme Schwiegermutter Gudrun mit dazu.

Die Gäste können ihre Geschenke von einer Liste in einem exklusiven Geschäft im Londoner Stadtviertel Mayfair auswählen. Das Sortiment reicht von einem silbernen Öl- und Essig-Ständer für 1100 Euro bis zu einer schlichter Butterschale für 27 Euro. Schauplatz der Hochzeit ist das über 400 Jahre alte Landgut Coldham Hall in der ostenglischen Grafschaft Suffolk, das Schiffer und Vaughn kürzlich erstanden haben. Der Preis soll über acht Millionen Euro betragen haben. Dafür hat das Anwesen aber auch seine eigene Kapelle, so dass die ganze Feier samt Trauung unter einem Dach stattfinden kann. Das jedenfalls berichten Englands Gesellschaftsreporter – bestätigt wird offiziell gar nichts.

Claudia Schiffers einzige Sorge ist demnach, dass sie an ihrem großen Tag ausgestochen werden könnte. „Das klingt erst einmal komisch“, wunderte sich am Mittwoch der „Daily Telegraph“. „Wenn sich Claudia Schiffer schon darüber Gedanken machen muss, dass sie an ihrem Hochzeitstag auch im Mittelpunkt steht, was soll dann der Rest von uns sagen?“ Aber bei Gästen wie Madonna oder Jennifer Aniston sind die Bedenken möglicherweise nicht unbegründet. Deshalb soll angeblich auf den Einladungen auch gestanden haben, dass niemand außer der Braut in Weiß kommen darf.

Und der Bräutigam, kann er Claudia ernähren? Auch das hat die britische Presse recherchiert. 24 Millionen Euro soll er wert sein. Und dann bringe Claudia ja auch noch selbst 48 Millionen Euro mit in die Ehe. Da darf das Hochzeitswochenende ruhig einiges kosten.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Claudia Schiffer feiert "preußische Hochzeit"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.