Clark: fulminanter US-Wahlkampfstart

Der ehemalige NATO- Oberbefehlshaber Wesley Clark ist für das Amt des US-Präsidenten bereits ins Spitzenfeld der demokratischen Bewerber vorgedrungen.

Einer Umfrage des Magazins „Newsweek“ zufolge lag Clark mit 14 Prozent vor dem früheren Gouverneur von Vermont, Howard Dean, und Senator Joe Lieberman, die auf je 12 Prozent kamen. Im direkten Vergleich mit Amtsinhaber George W. Bush, den 47 Prozent der Befragten unterstützten, erreichte Clark 43 Prozent.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Clark: fulminanter US-Wahlkampfstart
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.