CL: Bayern trotz Heimsieg ausgeschieden - Atletico träumt weiter vom ersten Titel

Atletico jubelt über den zweiten Finaleinzug nach 2014.
Atletico jubelt über den zweiten Finaleinzug nach 2014. ©AFP
Bayern München musste sich trotz eines 2:1-Heimsieges gegen Atletico Madrid aus der Champions League verabschieden. Madrid setzte sich nach dem 1:0 im Hinspiel am Ende dank des Auswärtstreffers glücklich durch und steht im CL-Finale.

Nach der knappen 0:1-Niederlage in Madrid ging es für die Bayern aus München im Rückspiel des Champions League Halbfinales gegen Atletico Madrid darum, mit einem Heimsieg doch noch in das Finale einzuziehen. Nachdem Thomas Müller, für viele unverständlich, im Hinspiel lange auf der Ersatzbank Platz nehmen musste, durfte der Bayern-Angreifer heute von Beginn weg auf das Spielfeld.

 

2:1 reicht den Bayern nicht

Nachdem Atletico zu Beginn noch versuchte, das Spiel der Bayern früh zu stören, übernahmen die Münchner mit Fortdauer der Partie das Kommando und kamen auch zu ersten Chancen. In der 31. Minute hatten die Hausherren das Ergebnis aus dem Hinspiel nach einem abgefälschten Freistoß von Xabi Alonso eingestellt. Nur kurze Zeit später hatten die Bayern sogar die Chance auf das 2:0, doch Müller scheiterte mit einem Elfmeter an Torhüter Oblak.  So ging es mit dem für die Gäste noch glücklichen 1:0 in die Pause.

 

Auch Torres vergib einen Elfmeter

In der zweiten Halbzeit machten die Münchner dort weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatten. Den nächsten Treffer erzielten jedoch die Gäste aus Madrid. Nach einer kleinen Unachtsamkeit in der Bayern-Abwehr erzielte Griezmann das 1:1. Bayern musste für ein Weiterkommen nun wieder zwei Treffer erzielen, doch Atletico hielt mit einer starken Defensive dagegen. In der 74. Minute war es dann aber soweit – Lewandowski drückte den Ball nach Vorarbeit von Alaba und Vidal zum 2:1 über die Linie.

Die Bayern drückten nun auf den dritten Treffer, in der 83. Minute bekamen jedoch die Gäste die Möglichkeit zur Entscheidung. Nachdem Schiedsrichter Cakir bei einem Foul an der Strafraumgrenze fälschlicherweise auf Elfmeter entschied, scheiterte Torres an Bayern-Schlussmann Neuer. Am Ende wollte der Ball jedoch nicht mehr ins Tor – die Bayern verabschiedeten sich somit mit einem 2:1-Sieg aus der diesjährigen Champions League. Atletico hat weiter die Chance auf den Titel. Der Gegner wird morgen zwischen Real Madrid und Manchester City ermittelt.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • CL: Bayern trotz Heimsieg ausgeschieden - Atletico träumt weiter vom ersten Titel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen