City-Straßensperren am Nationalfeiertag wegen Leistungsschau des Bundesheers

Panzer und Kettenfahrzeuge sind um den Nationalfeiertag in Wien unterwegs
Panzer und Kettenfahrzeuge sind um den Nationalfeiertag in Wien unterwegs ©APA
Die Wiener Polizei informiert darüber, dass am 26. Oktober 2016 anlässlich der Leistungsschau des Österreichischen Bundesheeres am Heldenplatz rund um das Burgtheater, in der Schottengasse, auf der Freyung, Am Hof sowie der Helfer Wiens am Rathausplatz u.a. die Ringstraße gesperrt werden muss.
Programm zum Nationalfeiertag
Parlament öffnet für Besucher
Bures gelobt Rekruten an
Panzer rollten bereits an

Die Ringstraße wird von 8:00 bis ca. 20:00 Uhr ab der Operngasse bis zur Heßgasse gesperrt sein. Die Umleitung des Verkehrs auf der Ringstraße erfolgt über die Route Operngasse – Friedrichstraße – Getreidemarkt – Museumstraße – Landesgerichtsstraße (ehem. Zweierlinie) – Universitätsstraße – Maria-Theresien-Straße.

Weitere Straßensperren am Nationalfeiertag in Wien

Weitere Sperren auf der Zufahrt zu den o.a. Veranstaltungsorten erfolgen an den Kreuzungen: Hohenstaufengasse – Helfersdorferstraße Hohenstaufengasse – Rockhgasse Wipplinger Straße – Helfersdorferstraße Wipplinger Straße – Renngasse Michaelerplatz – Michaelerkuppel

Rückmarsch der Sondertransporte (Panzer) des Österr. Bundesheeres: Ca. 17.15 Uhr Abfahrt vom Burgtheater – Universitätsring – Schottenring – Franz-Josefs-Kai – Stubenring – Parkring – Schubertring – Schwarzenbergplatz – Prinz Eugen Straße – Landstr. Gürtel – Ghegastraße – Kelsenstraße – Arsenal.

Temporäre Verkehrssperren und Verkehrsableitungen erfolgen auf der Marschstrecke selbst, sowie auf allen angrenzenden Straßenzügen. Die Verkehrssperren werden vom polizeilichen Einsatzleiter vor Ort für die jeweils unbedingt notwendige Dauer verfügt.

>>Das Programm am Nationalfeiertag in Wien

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • City-Straßensperren am Nationalfeiertag wegen Leistungsschau des Bundesheers
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen