Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Cicciolina" veröffentlichte Buch und CD

"Cicciolina", Ex-Pornostar und Politikerin, veröffentlichte in ihrer Heimatstadt Budapest ein Buch über ihr Leben und eine CD mit selbst eingesungenen Liedern.

Die frühere Porno-Darstellerin Ilona Staller hatte vor allem Aufsehen erregt, als sie 1987 ins italienische Parlament gewählt wurde. Hatte sie früher im Anblick von Kamera-Objektiven stets eine Hand am Ausschnitt, um ihren Busen freizulegen, so zeigte sich die mittlerweile etwa 50-jährige Blondine bei der Pressekonferenz in der ungarischen Hauptstadt in einem für ihre Verhältnisse hochgeschlossenen, sandfarbenen Kleid, das sie eng wie eine zweite Haut zu dunklen, bis zum Oberarm reichenden Handschuhen trug.

Staller hatte als Abgeordnete und selbst ernannte „Johanna von Orleans im Krieg gegen die Prüderie“ gefordert, statt atomarer Waffen lieber anatomische Waffen einzusetzen. Sie saß fünf Jahre im Parlament. 1991 machte sie noch einmal Schlagzeilen, als sie den amerikanischen Konzeptkünstler Jeff Koons heiratete und mit ihm nach München zog. Unter dem Titel “Made in Heaven” kamen großformatige Sexbilder mit dem Paar als Kunst auf den Markt. Die im Himmel geschlossene Ehe war nicht von langer Dauer. 1994 folgten die Scheidung und ein jahrelanger Sorgerechtsstreit um den 1992 geborenen Sohn, den die Eltern Ludwig Maximilian und “unsere erste gemeinsame biologische Skulptur” nannten.

In diesem Jahr wollte Ilona Staller für die ungarische Parlamentswahl im April kandidieren. Sie bekam aber nicht die notwendige Stimmenzahl, um aufgestellt zu werden.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • "Cicciolina" veröffentlichte Buch und CD
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.