Christina Lugner kündigt Klage gegen "Österreich" an

©© APA
Nach der Veröffentlichung eines Nacktfotos von Christina Lugner in der Tageszeitung "Österreich" hat deren Anwalt eine Klage gegen das Blatt angekündigt.

Darüber hinaus droht der Jurist der mutmaßlichen Übermittlerin des Bildes, Isabella Meus, mit rechtlichen Schritten. Auch ein Bericht von “Österreich”, wonach die frühere Baumeister-Gattin ein “handfestes Pantscherl” mit Eike Immel, Ex-Tormanntrainer von Austria Wien, gehabt hätte, soll Gegenstand einer juristischen Auseinandersetzung werden.

“Wir sind beauftragt, die rechtlichen Schritte gegen ‘Österreich’ einzuleiten”, sagte Christina Lugners Anwalt Gerald Ganzger am Donnerstagnachmittag zur APA. “Frau Lugner ist echt erschüttert und schockiert, dass ein haltloses Gerücht, sie habe ein ‘Pantscherl’ mit Eike Immel, in der Zeitung ‘Österreich’ als Tatsache hingestellt worden ist.” Dies sei ein “unglaublicher Eingriff” in die Privatsphäre seiner Mandantin, diese habe ein Recht darauf, “dass solche unrichtigen und haltlosen, die Privatsphäre verletzenden Äußerungen nicht veröffentlicht werden”. “Österreich” sieht den Klagen laut Chefredakteur Werner Schima gelassen entgegen.

“Wirklich zornig” sei Christina Lugner aber vor allem über ihre Ex-Busenfreundin Isabella Meus: “Sie fühlt sich hintergangen”, so Ganzger zur APA. “Frau Lugner ist ebenso erschüttert und menschlich enttäuscht, dass ihre ehemals beste Freundin Isabella Meus ein für den privat Gebrauch angefertigtes Foto an ‘Österreich’ ohne Zustimmung von Frau Lugner weitergeleitet hat.” Gegen diese Veröffentlichung und gegen die Weitergabe werde man ebenfalls rechtliche Schritte einleiten.

Entstanden seien die Bilder im Vorfeld der Nacktfotos für das Wochenmagazin “News”, die ebenfalls am Donnerstag veröffentlicht wurden. Christina Lugner habe mit Isabella Meus nach dem Motto “Schauen wir, wie so ein Foto aussehen könnte” für die Aufnahmen im Freundeskreis geübt, wie man sich vor der Kamera bewegen kann, erklärte Ganzger. Freundschaftliche Gespräche mit Isabella Meus, eine Unterlassungserklärung zu unterschreiben, seien gescheitert. “Offenbar will sie das Bild weiterverkaufen”, befürchtet der Anwalt.

“Einer Klage sehe ich gelassen entgegen”, kommentiere “Österreich”-Chefredakteur und Herausgeber Schima die angekündigten rechtlichen Schritte. Das Foto sei der Zeitung vom Urheber angeboten worden, deshalb habe man es veröffentlicht. Das “Pantscherl” mit Eike Immel habe der Ex-Fußballer selbst im Interview zugegeben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Christina Lugner kündigt Klage gegen "Österreich" an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen