AA

Christian Ludwig Attersee designte Kiste für Sacher-Torten

Christian Ludwig Attersee und Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler mit Sacher-Torte.
Christian Ludwig Attersee und Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler mit Sacher-Torte. ©Themata
Künstler Christian Ludwig Attersee hat die Verpackung der berühmten Sacher-Torte verschönert. Davon werden nur 1.000 Stück produziert, der Erlös kommt karitativen Zwecken zugute.
Bilder von der Präsentation

Eine Tortenschachtel als Kunstobjekt: Christian Ludwig Attersee, einer der bekanntesten Künstler Österreichs, hat die Verpackung einer der berühmtesten Torten Österreichs verschönert. Ab sofort ziert eines seiner Werke die Holzkiste, in der die “Original Sacher-Torte” gelagert wird. In der limitierten Auflage von 1.000 Stück werden die Holzkisten Attersees – samt süßem Inhalt – für je 45 Euro verkauft. Der Erlös kommt karitativen Zwecken zugute, betonten der Künstler und Hotel Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler bei der Präsentation in 1010 Wien am Mittwoch.

Das Motiv für die Tortenkiste ist hauptsächlich in blauer Farbe gehalten und trägt den Titel “Tortenstückbrücke”. “Es geht nicht darum, von Torte zu Torte zu hüpfen”, erklärte der Christian Ludwig Attersee den laut eigenen Angaben “symbolischen Titel”. Vielmehr solle es für Menschen immer Brücken geben – etwa sollte die Türe offen sein für jene, die unterstützt werden müssen.

Attersee als Flasche und Wurst

Christian Ludwig Attersee betonte: “Auch Lebensmittel gehören gestaltet.” So habe er unter anderem bereits Flaschen dekoriert und eine eigene Wurst erfunden, die “Attersee Gold“. “Eine Torte hat noch gefehlt”, so der Künstler. Langes Nachdenken, wie denn die Kiste auszusehen habe, musste er nicht: “Mir fällt immer etwas ein. Ich bin eine Kunstmaschine”, erklärte er.

Hotel Sacher-Geschäftsführerin Elisabeth Gürtler ist vom Ergebnis jedenfalls begeistert: “Ich finde das Bild unglaublich schön.” Die Kistenverschönerung erfolgte im Rahmen des Projekts “Artists’ Collection”. Dieses wurde 2009 ins Leben gerufen. Dabei gestaltet ein namhafter Künstler für den guten Zweck die Verpackung der Sacher-Torte. Nachdem bereits Hermann Nitsch und Gustav Peichl alias Ironimus ihr Können zur Verfügung gestellt haben, war nun Christian Ludwig Attersee an der Reihe.

Attersee spendet sein Werk

Der Reinerlös der limitierten Edition kommt dem Ambulatorium für Kinder- und Jugendpsychiatrie des SOS-Kinderdorfes Wien sowie dem Wiener Tierschutzverein zugute. Die Auswahl der Begünstigten wurde von Elisabeth Gürtler und Christian Ludwig Attersee gemeinsam getroffen, wie die Sacher-Geschäftsführerin begründete: “Der Künstler spendet sein Werk.”

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Christian Ludwig Attersee designte Kiste für Sacher-Torten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen