Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christbaumproduzenten starten Ab-Hof-Verkauf

Die Preise für einen Christbaum variieren.
Die Preise für einen Christbaum variieren.
Der Verkauf ab Hof startet bereits am Dienstag, in St. Pölten wird es Christbäume ab dem 12., in Wien ab dem 15. Dezember zu erwerben geben.

Die ARGE NÖ Christbaumproduzenten startet ab Dienstag den Christbaum Ab-Hof-Verkauf. In St. Pölten werden Bäume ab 12., in Wien ab dem 15. Dezember angeboten, hieß es außerdem in einer Aussendung. Karl Schuster, Geschäftsführer der ARGE NÖ Christbaumproduzenten: “Es ist ein besonderes Erlebnis, den Christbaum Ab-Hof zu kaufen oder ihn sogar selbst in der Christbaumkultur zu schneiden.”

10 bis 30 Euro pro Meter

Heimische Nordmannstannen werden in diesem Jahr wieder zehn bis 30 Euro pro Meter kosten, Blaufichten sieben bis 14 Euro. “Die Preise variieren je nach Standort”, wurde in der Aussendung betont. Importbäume aus Nordeuropa würden um zehn bis 20 Prozent teurer, “da die Nachfrage das Angebot um bis zu eine Million Nordmannstannen übersteigt”. Von den 2,45 Millionen Christbäumen in Österreichs Wohnzimmern kämen freilich zwei Millionen Stück aus heimischer Produktion, die Hälfte davon stamme von den niederösterreichischen Christbaumbauern.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Christbaumproduzenten starten Ab-Hof-Verkauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen