Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Christbaummärkte: Christbäume in Wien ab 12. Dezember erhältlich

Am 12. Dezember öffnen die Christbaummärkte in Wien.
Am 12. Dezember öffnen die Christbaummärkte in Wien. ©dpa
Christbäume, Reisig, Mistelzweige und auch Christbaumkreuze können vom 12. bis 24 Dezember auf den 286 Wiener Christbaummärkten erworben werden. Diese haben täglich von acht bis 20 Uhr geöffnet.

Auf den Christbaummärkten in Wien werden Bäume in allen Arten und Größen angeboten, von der heimischen Tanne bis zur dänischen Fichte. Bei den Christbäumen auf den Wiener Standplätzen wird vorwiegend mit heimischen Bäumen gehandelt.

In Wien wird Tanne als Christbaum bevorzugt

In Wien wird die Tanne aufgrund ihrer kräftigen Farbe und der im Verhältnis stumpfen Nadeln bevorzugt gekauft. Der Nadelbaumduft ist allerdings bei der Fichte ausgeprägter. Jährlich werden rund 400.000 Bäume in Wien gekauft. In Österreich werden von rund 1000 ChristbaumproduzentInnen etwa 3000 Hektar Christbaumkulturen bewirtschaftet. Der Bedarf für die WienerInnen ist jedenfalls gesichert.

 286 Christbaummärkte in der Hauptstadt

Das Wiener Marktamt regelt die jährliche Platzvergabe dieser 286 Stände und kontrolliert die Preisauszeichnung sowie die Einhaltung der genehmigten Standgröße. Auf privatem Grund, z.B. auf Parkplätzen vor Baumärkten, kann der Verkauf bereits vor dem 12. Dezember beginnen.

Mehr Infos zu Weihnachten in Wien finden Sie in unserem Special.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Christbaummärkte: Christbäume in Wien ab 12. Dezember erhältlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen