Chris Brown reumütig im Gerichtssaal: „Ich bekenne mich schuldig!”

Kleinlaut und beschämt: Chris Brown bekannte sich gestern vor einem Gericht in L.A. im Sinne der Anklage schuldig. Auch das Prügel-Opfer, seine Ex-Freundin Rihanna, war bei der Anhörung dabei – ganz in schwarz gekleidet…

Rihanna war sichtlich erleichtert, dass sie aufgrund der schnelle Einigung nicht aussagen musste. Auch sie darf in Zukunft, genauso wie Chris zu ihr, keinen Kontakt zu ihrem Ex-Freund aufnehmen.
Die Richterin Patricia Schnegg erklärte dem Angeklagten: „Herr Brown, ich finde es lobenswert , dass Sie für ihr Benehmen Verantwortung übernehmen.” Sie betonte auch, dass sie keinen Star-Bonus gewährt: „Ich möchte Herrn Brown wie jeden anderen Angeklagten behandeln, der in diesen Gerichtssaal kommt.”
Sollte Chris gegen seine Bewährungsauflagen verstoßen, muss er für vier Jahre ins Gefängnis. Die Richterin räumte ein, dass die Abstands-Regelung gelockert werden könnte, sobald Brown offiziell verurteilt worden wäre.
Das Urteil soll am 5. August verkündet werden.
 

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Chris Brown reumütig im Gerichtssaal: „Ich bekenne mich schuldig!”
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen