Chris Brown: Er freut sich auf die Therapie!

Wer hätte das gedacht? Prügel-Rapper Chris Brown kann es kaum noch erwarten, mit seiner Anti-Gewalt-Therapie zu beginnen. Die ist Teil seiner Bewährungsstrafe, die er aufgebrummt bekam, weil er seine Ex-Freundin Rihanna übel vermöbelt hat.  Chris sagte dem People-Magazine: „Ich will meine Gefühle kennenlernen. Ich brauche jemanden, mit dem ich reden kann. Ich will meine Probleme verstehen."

Chris behauptete außerdem, dass seine Prügelattacke ihn reifer gemacht hat. „Ich glaube nicht, dass mir so etwas nochmal passieren wird. Ich würde rechtzeitig gehen. Sollte ich doch nochmal kurz vor dem ausflippen sein, werde ich mit meinem Therapeuten reden und hoffen, dass ich meine Wut anders abreagieren kann. Mit Tanzen zum Beispiel.”

Man darf gespannt sein, wieviele Wuttänze man künftig von Chris Brown zu sehen bekommt.

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Chris Brown: Er freut sich auf die Therapie!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen