Chinesen vergaßen drei Dutzend Schrauben an Airbus

Die Maschine wurde nach Entdeckung des Mangels mit einem Flugverbot belegt.
Die Maschine wurde nach Entdeckung des Mangels mit einem Flugverbot belegt. ©EPA
Drei Dutzend Schrauben haben Wartungsarbeiter bei der Grundüberholung eines Airbus-Jets in China vergessen - die Maschine der Fluggesellschaft Air France war dennoch tagelang im Einsatz.

Der vierstrahlige Airbus A340 wurde nach Entdeckung des Mangels an seinem Standort in Boston mit einem Flugverbot belegt. Der Airbus war zuvor von einer Grundüberholung im chinesischen Xiamen zurückgekehrt. Den Angaben zufolge fehlten die Schrauben an einem Teil der Außenverkleidung an der rechten Tragfläche. Die Flugsicherheit sei allerdings stets gewährleistet gewesen, hieß es. Der Vorfall hatte sich bereits Anfang November ereignet.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Chinesen vergaßen drei Dutzend Schrauben an Airbus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen