AA

Chili-Konzentrat legte Arbeit in deutschem Logistiklager lahm

Ein zerbrochenes Fass voll mit scharfem Chili-Gewürz hat am Mittwochabend im südhessischen Raunheim 27 Lagerarbeiter leicht verletzt.
Der Behälter enthielt Chili in hochkonzentrierter Form als Lebensmittelzusatz und war bei laufenden Arbeiten in dem Logistiklager zerborsten, wie die Polizei Darmstadt mitteilte. Die 27 Lagerarbeiter hätten sofort über “massive Schleimhautreizungen” geklagt. Ähnlich wie nach einem Tränengaseinsatz mussten ihre Augen und Atemwege ambulant versorgt werden. Die Feuerwehr beseitigte die Gefahr – unter Atemschutz.
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Chili-Konzentrat legte Arbeit in deutschem Logistiklager lahm
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen