AA

Charlie P.'s: Namenswechsel im Zeichen der Euro

Die Euro 2008 geht auch an Charlie P’s Irish Pub nicht spurlos vorüber. Mit der Namensänderung in „Karli P’s Irisches Beisl“, rot-weiß-roter Fassade, Wiener Schnitzel und rotem Bier zeigen sich Pub-Besitzer Brian Patton und sein Team ganz klar als Österreich-Fans.

Eine humorvolle Annäherung an den Fußball, der in Karli P’s übrigens auch auf großen Bildschirmen zu verfolgen ist.

„Nachdem sich Irland nicht qualifiziert hat, gilt unsere Unterstützung dem österreichischen Fußballteam“, stellt sich Brian Patton, Besitzer des bekannten Charlie P’s Irish Pub, auf die Seite Österreichs. Und damit das nicht zu übersehen ist, erstrahlt die Fassade des Pubs im Juni in den österreichischen Farben. Sogar der Name wurde eingedeutscht: Aus „Charlie P’s Irish Pub“ wurde für die Zeit der Euro „Karli P’s Irisches Beisl“.

Ganz stilecht ist auch die Speisekarte im Juni ganz österreichisch. Brian Patton: „Unser Menü ist sonst stark von der irischen Küche inspiriert. Für die Zeit der Euro haben wir uns aber auf die Suche nach dem Rezept für das perfekte Wiener Schnitzel mit gemischtem Salat gemacht. Bei der Großmutter unseres Head Chefs Nathalie Franz sind wir fündig geworden. Wir hatten ja beim Besitzer des Anzengruber in der Wiener Schleifmühlgasse angefragt, aber Tommy konnte uns nicht helfen, weil sein Rezept ein Geheimnis ist, das seit Generationen in der Familie bewahrt wird.“

Erstmalig und nur zur Zeit der Euro 2008 gibt es also in Charlie P’s, pardon Karli P’s, Wiener Schnitzel. Auch das helle Ottakringer passt sich dem Geschehen an: Es ist im Juni patriotisch rot! Und zu sehen gibt es die Fußball-Übertragungen in Karli P’s selbstverständlich auch.

CHARLIE P’S IRISH PUB
1090 Wien, Währinger Straße 3 (bei der Schottenkirche),

Tel.: 01/409 79 23, www.charlieps-irishpub.at

ÖFFNUNGSZEITEN:

Mo – Do 12.00 – 02.00

Fr & Sa 12.00 – 03.00

So 12.00 – 01.00

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Charlie P.'s: Namenswechsel im Zeichen der Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen