AA

Champions League: Liverpool feiert 8:0 Rekordsieg

Vorjahresfinalist FC Liverpool hat am Dienstagabend in der vierten Runde der Fußball-Champions-League-Gruppenphase eindrucksvoll seine Aufstiegschance gewahrt.

Die Engländer (4 Punkte) verbesserten sich dank eines 8:0-Kantersiegs gegen Besiktas Istanbul (3), dem höchsten Erfolg in der CL-Geschichte überhaupt, auf den dritten Gruppenrang. Die besseren Karten haben aber nach wie vor der Gruppe-A-Leader FC Porto (8) und Olympique Marseille (7).

Liverpool lieferte an der Anfield Road von Beginn an ein Angriffsfurioso ab und wurde dafür schnell belohnt. Stürmer Peter Crouch traf zum 1:0 (19.) und Yossi Benayoun sorgte für die Vorentscheidung (32.). Nach dem Seitenwechsel avancierte Benayoun endgültig zum Mann des Spiels. Zuerst staubte er zum 3:0 (53.) ab, ehe er drei Minuten später seinen Triplepack perfekt machte (56.). Nach dem 5:0 durch Steven Gerrard (69.) stellte Ryan Babel (79., 82.) die bisherigen CL-Rekordsiege von Arsenal und Juventus Turin ein, ehe Crouch (89.) den Engländern per Kopf einen neuen CL-Rekordsieg bescherte.

Porto übernahm nach einem knappen 2:1-Sieg gegen Marseille die Tabellenspitze. Tarik Sektioui traf nach einem Sololauf zum 1:0 (27.). Mamadou Niang brachte Marseille mit einem wuchtigen Flugkopfball zwar zurück ins Spiel (47.), Lisandro Lopez sorgte aber für den portugiesischen Siegestreffer (79.).

In Gruppe B musste sich Schalke 04 (4) trotz zahlreicher Torchancen gegen Tabellenführer Chelsea (8) mit einem 0:0 begnügen, verbesserte sich aber aufgrund der 0:2-Heimniederlage von Valencia (3) gegen Rosenborg Trondheim (7) auf Rang drei. Die Norweger hatten den Sieg Steffen Iversen zu verdanken, der die Spanier mit einem Doppelpack im Alleingang k.o. schoss.

In Gruppe C verabsäumte es Real Madrid (8), vorzeitig das Ticket für das Achtelfinale abzuholen. Die Spanier kamen bei Olympiakos Piräus (5) nicht über ein 0:0 hinaus. Lazio Rom (5) gab die „Rote Laterne“ aufgrund eines 2:1-Heimerfolgs gegen Werder Bremen an die Deutschen (5) ab.

In Gruppe D gewann AC Milan gegen Schachtjor Donezk durch einen Doppelpack von Inzaghi (67., 94.) und einem Kaka-Treffer (72.) mit 3:0. Hinter den Mailändern (9) sind Donezk (6) und Celtic Glasgow (6), das dank Aidan McGeady (45.) gegen Benfica Lissabon (3) die Oberhand behielt, nach Punkten gleichauf.

  • VIENNA.AT
  • Sport S24
  • Champions League: Liverpool feiert 8:0 Rekordsieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen