Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Champions League: FC Porto ohne Maicon und Defour gegen die Austria

Das brasilianische Defensivtalent Maicon wird am Mittwoch gegen die Austria nicht zu sehen sein.
Das brasilianische Defensivtalent Maicon wird am Mittwoch gegen die Austria nicht zu sehen sein. ©AP
Der FC Porto muss am Mittwoch im Auftaktspiel der Champions League Gruppenphase gegen die Austria auf zwei Leistungsträger verzichten. Dennoch reist Trainer Fonseca zuversichtlich nach Österreich.

Am Mittwoch (20:45 Uhr) startet die Wiener Austria im Ernst Happel Stadion in erstes Champions League Abenteuer gegen den FC Porto. Die Portugiesen müssen dabei auf den gesperrten Mittelfspieler Steven Defour aus Belgien sowie auf das brasilianische Defensivtalent Maicon (verletzt) verzichten.

Porto bleibt der Favorit

Bei Trainer Paulo Fonseca werden diese Ausfälle allerdings nur bedingt für Kopfschmerzen sorgen. Seine Mannschaft zählt auch ohne den beiden Leistungsträgern zu den Favoriten in der Gruppe G. Fonseca hat einen 19-Mann-Kader für die Reise nach Österreich nominiert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Champions League: FC Porto ohne Maicon und Defour gegen die Austria
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen