Cessna-Absturz: Offenbar doch ein Österreicher unter den Opfern

Lange war nicht klar, ob sich auch ein österreichischer Staatsbürger unter den Opfern befand.
Lange war nicht klar, ob sich auch ein österreichischer Staatsbürger unter den Opfern befand. ©epa
Unter den Opfern des Flugzeugabsturzes bei Egelsbach im deutschen Bundesland Hessen befindet sich entgegen ersten Annahmen anscheinend doch ein Österreicher.
Bilder des Unglücks
Cessna aus Linz abgestürzt

Mittlerweile seien fünf Tote geborgen, bei einem von ihnen handle es sich um einen österreichischen Staatsbürger, sagte der Sprecher des Außenministeriums in Wien, Peter Launsky-Tieffenthal, am Freitagnachmittag unter Berufung auf Informationen der hessischen Sicherheitsbehörden.

Lage lange unklar

Der in Linz gestartete Business-Jet des Herstellers Cessna war am Donnerstagabend beim Landeanflug auf den Regionalflughafen Egelsbach in einen Wald gestürzt und in Flammen aufgegangen. In der “Citation X” wurden fünf Menschen vermutet. Zu dem Österreicher machten die Behörden vorläufig keine Angaben und begründeten dies damit, dass die Identität zunächst durch einen DNA-Test zweifelsfrei festgestellt werden müsste. Die Angehörigen des Opfers seien durch die deutschen Behörden bereits verständigt worden, sagte Außenministeriumssprecher Launsky-Tieffenthal.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Cessna-Absturz: Offenbar doch ein Österreicher unter den Opfern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen