AA

Causa Krenn: Rekordzugriffe im Internet

Causa Krenn beschert katholischen Homepages Rekordzugriffe - Über 6.000 Besucher auf www.stjosef.at und über 12.000 auf www.kath.net

„Rekordzugriffe“ beschert der Sex-Skandal im St. Pöltener Priesterseminar den katholischen Homepages. Gab es zuvor 1.200 bis 1.500 Leser pro Tag, verzeichnete www.stjosef.at – wo sich auf einer Unterseite die Webpage von Bischof Kurt Krenn findet – am Montag den Rekord von 6.183 Besuchern und 396.928 Hits, berichtete kath.net am Mittwoch. Auch kath.net selbst konnte sich „trotz Urlaubszeit“ über einen neuen Rekordbesuch freuen.

So kam kath.net – sonst von durchschnittlich 6.000 bis 6.500 „unique visitors“ besucht – am Dienstag der vorigen Woche erstmals auf mehr als 10.000 Leser. Den – wie es hieß – „vorläufigen“ Rekord erreichte man gestern, Dienstag, mit 12.494 Besuchern und 405.043 Hits, wobei 80.419 Seiten aufgerufen wurden.

(Auf www.stjosef.atkommt man über einen Link auf die Homepage Kurt Krenns. Unter www.kath.netfindet sich ein – laut eigenen Angaben – „unabhängiges, katholisches, österreichisches Internetmagazin“, dessen Trägerverein kath.net ein spenden- und sponsorenfinanziertes noN-profit-Unternehmen mit Sitz in Linz ist.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Causa Krenn: Rekordzugriffe im Internet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen