Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Castro warnt USA vor Krieg gegen den Irak

Kubas Staats- und Parteichef Fidel Castro hat die USA vor den Risiken eines Irak-Krieges gewarnt.

„Die wahre Gefahr besteht darin, dass sich eine solche kriegerische Aktion für das irakische Volk in einen vaterländischen Krieg verwandeln könnte, von dem niemand sagen könnte, wie lange er dauert und wie viele Tote und Zerstörung er hervorruft“, sagte Castro zum Abschluss eines Wirtschaftsforums am Freitagabend (Ortszeit) in Havanna.

Ein militärisches Vorgehen gegen den Irak, so Castro weiter, wäre „ein unnötiger Krieg, unter unglaubwürdigen und unbewiesenen Vorwänden.“ Der Irak stelle keine Bedrohung für die USA dar, denn er habe deren offensivem wie defensivem militärischen Potenzial nichts entgegenzusetzen. Sollte der Irak über Massenvernichtungswaffen verfügen, was unwahrscheinlich sei, wäre es „politisch absurd und vom militärischen Standpunkt selbstmörderisch“, wenn er diese einsetze, sagte Castro.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Castro warnt USA vor Krieg gegen den Irak
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.