Carsharing-Plattform "Drivy" mit Start in Österreich zufrieden

Die Carsharing-Plattform "Drivy" zeigt sich über ihren Start in Österreich zufrieden.
Die Carsharing-Plattform "Drivy" zeigt sich über ihren Start in Österreich zufrieden. ©APA/Harald Schneider
Bei der Carsharing-Plattform "Drivy" können Private ihr Auto anderen zur Miete anbieten.

Einen guten Start hat in Österreich die nach eigenen Angaben führende heimische Carsharing-Plattform “Drivy” verzeichnet, über die private Pkw-Besitzer ihr Fahrzeug anderen Nutzern anbieten können. Aktuell können Mieter bereits rund 650 Autos anmieten, allein in Wien 240, erklärte Drivy am Donnerstag.

Im Schnitt würden diese Autos für 2,7 Tage gemietet und seien pro Anmietung 430 Kilometer unterwegs. Auch in Graz, Linz, Salzburg und Innsbruck könnten schon Autos über die Plattform angemietet werden. Aktuell sind bei Drivy 10.000 Nutzer vorgemerkt. Gestartet ist der Anbieter in Österreich im Juni vergangenen Jahres, damals verfügte man über 200 registrierte Autos.

Der Schritt nach Österreich habe sich angeboten, da Carsharing hier seit Jahren zweistellig wachse, hieß es damals. Nach Frankreich, Deutschland und Spanien war Österreich das vierte Land, in dem die Plattform ihre Dienste angeboten hat.

(APA, Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Carsharing-Plattform "Drivy" mit Start in Österreich zufrieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen