Carsharing-Projekt "Stadtauto" übernimmt Zipcar-Standplätze in Wien

"Stadtauto" startet mit Hybrid-Fahrzeugen in Wien.
"Stadtauto" startet mit Hybrid-Fahrzeugen in Wien. ©Greenmove GmbH / Hyundai Österreich
Das Unternehmen Zipcar zieht sich aus Österreich zurück. Das Car-Sharing-Projekt "Stadtauto" des Wiener Unternehmens greenmove übernimmt die Zipcar-Standplätze in Wien. Die Dieselflotte des US-Anbieters soll durch Hybrid-Fahrzeuge ersetzt werden.

Das Wiener Unternehmen “Stadtauto” übernimmt die Standplätze von Zipcar und möchte die Dieselautos durch Hybrid-Fahrzeuge ersetzen. Nach und nach soll “Stadtauto” komplett auf E-Betrieb umgestellt werden. Auch in der Tarifgestaltung geht “Stadtauto” neue Wege: Hier werden die Benutzer gegen eine jährliche Grundgebühr (ab 49 €) zu Abonnenten, wodurch auch die Preise für Einzelfahrten günstiger werden. So kostet ein “Stadtauto” (ohne Vergünstigungen) pro Stunde 12 €, während die Konkurrenz 18 bis 21 € dafür verrechnet.

Sonderaktionen von “Stadtauto”

Familien können mit speziellen Paketen bis zu vier Lenker mit einem Abo mobil machen, für Jahreskartenbesitzer der Wiener Linien gibt’s ein Sonderpaket. Und derzeit wird zur befristeten “Earlybird Aktion” geladen: Keine Abo-Kosten, zwei Testmonate sowie zwei Fahrstunden gratis.

“Stadtauto”-Standplätze mit Hybridautos bestückt

Das neue Wiener “Stadtauto” wird der Hyundai IONIQ. Eine langfristige Partnerschaft mit der Hyundai Import GmbH ermöglicht, dass sämtliche Stellplätze mit demselben Modell, zu Beginn als Hybrid Version, bestückt werden – und dass die Umstellung auf rein batterieelektrischen Antrieb in Folge mit dem IONIQ Elektro erfolgen kann. Alle Fahrzeuge verfügen über ein fix eingebautes Navigationssystem, Rückfahrkamera, Apple CarPlay™/Android Auto™ sowie einer Einparkhilfe.

Stadtauto startet am 6.11. mit dem ersten Standort im siebenten Bezirk (Lindengasse 30) in Wien. Im November werden es 15 Autos, im Frühjahr 2018 wird der Vollbetrieb mit rund 70 Fahrzeugen aufgenommen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Carsharing-Projekt "Stadtauto" übernimmt Zipcar-Standplätze in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen