Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Capitals stehen in Salzburg unter Siegzwang

Nach der neuerlichen Niederlage der Capitals gegen Salzburg stehen die Wiener in Salzburg im Semifinale bereits unter Siegzwang. Video vom Spiel 

Capitals-Headcoach Kevin Gaudet war nach dem unglücklichen 3:4 am Sonntag ratlos. Die Capitals können offensichtlich in der Semifinal-Serie nicht an ihre Leistungen in der Vor- und Zwischenrunde gegen Salzburg anknüpfen. Trotz der 3:0-Führung ging auch das dritte Spiel verloren und die Caps stehen jetzt mit dem Rücken zur Wand.

Gaudet fordert “Charakter”
Kevin Gaudet fordert daher noch ein Mal den vollen Einsatz seines Teams und will sich noch nicht geschlagen geben: „Jetzt ist der Charakter der Mannschaft gefragt. Wir haben in der heurigen Saison noch nie so unter Druck antreten müssen. Wenn wir es aber schaffen, in dieser kurzen Zeit die Köpfe wieder frei zu bekommen und den Druck abzubauen, dann haben wir noch eine kleine Chance. Daran müssen wir uns aufbauen.“

Latusa: “Bis zum Schluss kämpfen”
Caps-Stürmer Manuel Latusa spricht das aus, was in der Mannschaftssitzung offen besprochen wurde: „ Uns ist klar, dass es eng ist, es ist auch wenig Zeit, die unglücklichen Niederlagen zu verarbeiten, das ist nicht einfach. Aber wir werden nicht aufgeben. Wenn es auch nach einer Floskel klingt, die Serie wird Best-of-Seven entschieden und wir werden bis zum Schluss kämpfen. Wenn wir in Salzburg so spielen, wie bis zu unserer 3:0-Führung in Wien, dann können wir gegen Salzburg auch jetzt gewinnen.“

Die Mannschaft hat am Montag eine normale Trainingseinheit absolviert, gemeinsam in der Albert Schultz-Halle zu Mittag gegessen und ist im Anschluss mit dem Bus Richtung Salzburg gefahren und bereitet sich in Ruhe auf das vierte Semifinalspiel vor.

Seeley trotz schwerer Gesichtsverletzung dabei
Capitals-Verteidiger Richard Seeley wurde beim Heimspiel am Sonntag im ersten Drittel von einem Puck im Gesicht getroffen. Seeley verlor seine vier oberen Schneidezähne, spielte aber nach ärztlicher Versorgung bereits im zweiten Drittel mit einem Gesichtsschutz wieder weiter. Auch in Salzburg wird der Caps-Verteidiger dabei sein: „Das war Pech, der Puck wurde irgendwie abgefälscht und ich hatte keine Chance auszuweichen. Aber so ist Eishockey, mit dem Risiko muss man leben.“

Gewinnen: 20-Euro-Gutschein von proHockey HIER geht es zum Gewinnspiel

Die weiteren Spieltermine für das Semifinale:
Di 04.03. Salzburg – Vienna Capitals 19:15

Falls notwendig
Do 06.03. Vienna Capitals – Salzburg 19:15
So 09.03. Salzburg – Vienna Capitals 18:00
Di 11.03. Vienna Capitals – Salzburg 19:15

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Capitals stehen in Salzburg unter Siegzwang
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen