Capitals setzen Siegesserie auch in Salzburg fort

Caps-Goalie Cassivi hielt 40 von 42 Salzburger Schüssen
Caps-Goalie Cassivi hielt 40 von 42 Salzburger Schüssen ©vienna.at/sportsshooter.at
Die stark ersatzgeschwächten Vienna Capitals siegten am Dienstagabend im EBEL-Schlager der Runde bei Vizemeister Red Bull Salzburg mit 3:2. Damit sind die Wiener seit fünf Spielen unbesiegt.

Matchwinner für die Capitals waren die Youngsters Christoph Draschkowitz (erstes Tor in der EBEL) und Daniel Nageler (Doppelpack) sowie Goalie Frederic Cassivi, der 40 von 42 Schüssen parieren konnte.

Christoph Draschkowitz erzielte sein erstes Liga-Tor nach Pass von David Rodman präzise ins Kreuzeck (5.). Für Salzburg gelang Trattnig mit einem Gewaltschuss der Ausgleich (13.). Caps-Goalie Frederic Cassivi machte alle weiteren Versuche der Salzburger bis zur Drittelpause zunichte.

Doch erneut hatte im ersten Drittel der Verletzungsteufel auf Seiten der Caps zugeschlagen. Rafael Rotter und Philippe Lakos mussten – jeweils am Knie lädiert – in der Kabine bleiben. Regier eröffnete den zweiten Abschnitt mit dem 2:1 für Salzburg (23.). Doch die Wiener konnten im Powerplay ausgleichen: Daniel Nageler traf nach Zuspiel von Harald Ofner zum 2:2-Ausgleich (36.).

Im letzten Abschnitt überstanden die Caps zwei 5-gegen-3-Unterzahlspiele. Die erste Strafe für Salzburg nützte schließlich Daniel Nageler. Der Shootingstar im Caps-Sturm traf wieder im Powerplay – 3:2 (52.). Danach wurde es hektisch, beide Mannschaften fassten noch etliche Strafen aus, Salzburgs Regier erhielt nach einem schweren Foul an Dan Bjornlie eine Matchstrafe. Die Capitals brachten den knappen Vorsprung mit vereinten Kräften und einem unüberwindbaren Frederic Cassivi über die Zeit und entführten die zwei Punkte aus Salzburg.

Kevin Gaudet (Capitals-Headcoach): “Es war das bisher härteste Spiel der heurigen Saison. Es war ein heroischer Kampf meiner Mannschaft. Wir haben Rotter, Lakos und am Ende auch noch Björnlie verloren und trotzdem gewonnen. Cassivi im Tor hat unglaublich gehalten und die jungen Spieler haben schließlich mit ihren Toren die Kastanien aus dem Feuer geholt. Wermutstropfen sind aber die neuerlichen Verletzungen. Wie wir am Freitag in Villach spielen sollen, ist mir noch völlig unklar.”

Matthias Trattnig (Salzburg): “Wir haben schlecht begonnen und waren insgesamt zu wenig aggressiv. Dazu kamen viele Strafen, nicht genutzte Überzahlspiele – heute waren wir einfach nicht gut.”

Dienstag-Ergebnisse der 18. Runde der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL):

Red Bull Salzburg – Vienna Capitals  2:3 (1:1,1:1,0:1)
Salzburg, Volksgarten, 2.200, SR Schimm
Tore: Trattnig (13.), Regier (23.) bzw. Draschkowitz (5.), Nageler (36./PP,52./PP)
Strafminuten: 25 plus Matchstrafe gegen Regier bzw. 18 plus 10 gegen Björnlie

Moser Medical Graz 99ers – EHC LIWEST Black Wings Linz 4:5 n.P. (2:2,1:1,1:1/0:0 – 0:1)
Eishalle Liebenau, 3.800, SR Fussi
Tore: P. Harand (18.), Peintner (20.), Pare (27.), Healey (41.) bzw. Ibounig (2.), Shearer (7.), Mayr (27.), Matthiasson (54./PP), Purdie (entscheidender Penalty)
Strafminuten: 12 bzw. 18 plus 10 Disziplinarstrafe gegen Ph. Lukas

KAC – Olimpija Laibach 2:1 (0:0,2:0,0:1)
Klagenfurt, Messehalle, 4.027, SR Jelinek
Tore: Herburger (31.), Schellander (36.) bzw. Banham (50.)
Strafminuten: 8 bzw. 14

SAPA Fehervar AV 19 – HK Acroni Jesenice 4:2 (1:2,2:0,1:0)
Szekesfehervar, 3.100, SR Falkner
Tore: Peterdi (8.), Palkovics (24.), Bornhammar (38.), Vas (54.) bzw. Hafner (7.), Manfreda (18.) Strafminuten 4 bzw. 4.

KHL Medvescak Zagreb – VSV 3:4 (0:3,1:1,2:0)
Zagreb, 7.000, SR Dremelj
Tore: Letang (34.), Ouellette (45., 50.) bzw. Ferland (4., 22.), Lanzinger (5.), Kristler (20.) Strafminuten: 6 bzw. 12

 

Tabelle:
  1. Graz 99ers        18 13  5  74 : 44  28
  2. Black Wings Linz  18 12  6  68 : 49  27
  3. Vienna Capitals   18 13  5  70 : 46  26
  4. VSV               18 11  7  55 : 56  23
  5. KAC               18 10  8  59 : 55  21
  6. Red Bull Salzburg 18  9  9  80 : 67  20
  7. SAPA Fehervar     18  8 10  51 : 64  18
  8. Medvescek Zagreb  18  7 11  50 : 73  17
  9. Olimpija Laibach  18  5 13  45 : 65  12
 10. Jesenice          18  2 16  43 : 76   7
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Capitals setzen Siegesserie auch in Salzburg fort
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen