Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Capitals schlagen Zagreb mühelos 4:1 - Neuzugang Sarault trifft

Neuzugang Yves Sarault wird von Gratton, Björnlie und Lebeau geherzt
Neuzugang Yves Sarault wird von Gratton, Björnlie und Lebeau geherzt ©vienna.at/sportshooter.at
Die Vienna Capitals feierten gegen Medvescak Zagreb mit 4:1 ihren dritten Sieg in Serie. Damit bleiben die Caps als Zweiter auch dem punktegleichen Tabellenführer Graz 99ers auf den Fersen.

Die Wiener zeigten im ersten Heimspiel des jungen Kalenderjahres druckvolles, offensives Eishockey. Nach genau 263 Sekunden Spielzeit konnten die Zuschauer in der Halle erstmals jubeln: David Rodman überraschte Gästetorhüter Kroselj mit einem Schlenzer in die kurze Ecke.

Perfekter Einstand für Yves Sarault
Die Wiener hatten über weite Strecken ein Übergewicht an Spielanteilen und Torchancen. Für den zweiten Treffer sorgte Neuzugang Yves Sarault. Er verwertete in Überzahl einen Idealpass von Benoit Gratton. Den dritten Treffer der Wiener erzielte abermals David Rodman.

Ausgeglichenes Mitteldrittel
Den Mittelabschnitt begannen die Gäste aus Kroatien mit mehr Spielanteilen. Auch dank zweier Überzahlsituationen konnten sich die Kroaten ein Übergewicht erarbeiten. Die Zagreber scheiterte jedoch an einer äußerst schwachen Chancenverwertung. so waren es die Capitals, die auf 4:0 erhöhten: Verteidiger Bouchard traf per Schlagschuss von der blauen Linie. Mit dem (etwas zu deutlichen) Zwischenstand von 4:0 gingen beide Teams in die letzte Drittelpause.

Capitals verwalten Vorsprung im Schlussabschnitt
In den letzten zwanzig Minuten beschränkten sich die Wiener darauf, ihren klaren Vorsprung über die Zeit zu spielen. Für den verdienten Ehrentreffer der Kroaten sorgte Smyth in Minute 50. Er überraschte Capitals Goalie Cassivi mit einem Schuss durch die Beine.

Kevin Gaudet (Vienna Capitals): “Der perfekte Start für uns ins Kalenderjahr 2010. Wir haben sehr stark begonnen aber dann auch deutlich abgebaut. Ich bin aber nicht unzufrieden. Medvescak Zagreb ist eine sehr gute Mannschaft und das haben sie heute in einigen Situationen demonstriert. Yves Sarault hat heute sein erstes Spiel seit acht Monaten gemacht und seine Aufgabe wirklich gut erfüllt.”

Yves Sarault (Vienna Capitals): “Ich habe hier großartige Mitspieler. Wir haben große Qualität in unserem Kader. In den nächsten Tagen muss ich mich weiter in die Mannschaft integrieren. Es wird schwierig denn ich hatte eine lange Pause und muss jetzt rasch versuchen in Form zu kommen.”

Ted Sator (Medvescak Zagreb): “Gratulation an die Vienna Capitals. Gratulation an Goalie Cassivi. Sie haben großartig gespielt! Wir haben einige sehr wichtige Spieler nicht zur Verfügung gehabt. Heute hat das erste Drittel das Spiel entschieden. Mit einem 0:3 Rückstand kannst du in Wien nicht gewinnen. Aber trotz unserer Situation haben wir die beiden anderen Abschnitte nicht verloren.”

Aaron Fox (Medvescak Zagreb): “Die Müdigkeit hat meiner Meinung nach heute das Spiel entschieden. Die Anreise war hart und wir haben etwa 25 Minuten gebraucht um die Strapazen aus dem Körper zu bekommen. Nur waren wir da bereits 0:3 hinten. So kann man in Wien nicht gewinnen. Der Sieg der Capitals geht in Ordnung. Ihr Goalie Cassivi hat heute eine sensationell starke Leistung gezeigt.”

Vienna Capitals – Medvescak Zagreb 4:1 (3:0,1:0,0:1)
Albert Schultz Halle, 4.200 Zuschauer, SR Falkner
Tore: D. Rodman (5., 18.), Sarault (17./PP), M. Rodman (26.) bzw. Smyth (50.)
Strafminuten: 10 bzw. 10

Red Bull Salzburg – VSV 4:2 (1:1,2:0,1:1)
KAC – Moser Medical Graz 99ers 3:6 (1:2,2:1,0:3)
Olimpija Laibach – HK Acroni Jesenice 3:4 n.P. (1:2,0:1,2:0/0:0/0:1)
Fehervar – EHC LIWEST Black Wings Linz 3:2 n.P. (0:1,1:1,1:0/0:0/1:0)

Tabelle:
 1. Graz 99ers        38  25 13  142:92   54
 2. Vienna Capitals   38  26 12  143:104  54
 3. Red Bull Salzburg 38  23 15  151:115  50
 4. Black Wings Linz  38  20 18  128:111  46
 5. SAPA Fehervar     38  18 20  118:125  42
 6. VSV               38  19 19  110:127  40
 7. KAC               38  19 19  118:124  39
 8. Medvescek Zagreb  38  17 21  111:137  37
 9. Olimpija Laibach  38  13 25  104:140  30
10. Jesenice          38  10 28  104:154  24

 

Thomas Muck
In Kooperation mit
sportreport.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Capitals schlagen Zagreb mühelos 4:1 - Neuzugang Sarault trifft
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen