Canon IXUS: High Tech mit Lifestyle-Faktor

Tipps und Tricks zum Umgang mit den digitalen IXUS Kameras.
Tipps und Tricks zum Umgang mit den digitalen IXUS Kameras. ©Canon
Advertorial Sie ist nicht nur eine Kamera, sondern auch Kultobjekt und Stilikone: Als Canon im Jahr 1996 seine erste IXUS – damals noch analog – auf den Markt brachte, begeisterte der für damalige Verhältnisse extrem kleine und kompakte Fotoapparat mit seinem eleganten Design nicht nur die typischen Hobby-Fotografen.
Canon: IXUS 132
Canon: IXUS 140
Canon: IXUS 255 HS

Das Gerät sprach auch modebewusste Frauen an, die in der Kamera ein stylishes Accessoire sahen, das viele Blicke auf sich zog. Noch heute haftet der IXUS dieses gewisse Flair an, wobei sich hinter diesem Namen inzwischen nicht mehr nur ein Produkt, sondern eine ganze Familie von digitalen Kompaktkameras verbirgt, die den unterschiedlichen Anforderungen der Benutzer und Benutzerinnen gerecht werden.

Anvisieren, Auslösen und Teilen

Neben der einfachen Bedienung steht heute wie damals der Lifestyle-Faktor ganz im Vordergrund, wobei sich die Ansprüche seither natürlich stark verändert haben. Der Anwender will, ohne sich viel mit der Technik dahinter beschäftigen zu müssen, perfekt belichtete, gestochen scharfe Schnappschüsse machen, und diese dann auch gleich mit seinen Freunden teilen, sei es via Facebook, oder als Ausdruck auf Papier. Deshalb fügen sich die höherwertigen IXUS-Modelle nach dem Motto „Power to connect“ über WLAN ganz einfach in ein Netzwerk ein, und können per Funk mit verschiedenen Printern von Canons PIXMA-Serie sowie dem mobilen Fotodrucker SELPHY CP900 aber auch mit anderen mobilen Endgeräten direkt und ganz ohne Kabelwirrwarr kommunizieren.

Scharf mit Stil und viel Leistung

Das Top-Modell aus der aktuellen IXUS-Reihe ist die IXUS 255 HS – in ihr kommt, wie der Name bereits andeutet, das von größeren Geräten her bekannte und bewährte Canon HS-System zum Einsatz. Der 12,1-Megapixel CMOS-Sensor ist in Verbindung mit dem aktuellen Digic-5-Prozessor imstande, auch bei schlechten Lichtverhältnissen gestochen scharfe, farbkräftigem und vor allem rauscharme Bilder aufzunehmen. Dies macht sich vor allem auf nächtlichen Partys und Events, aber auch bei einem stimmungsvollen Sonnenuntergang ausgesprochen positiv bemerkbar. Das leistungsstarke, 10-fache optische Zoom beginnt im Ultraweitwinkelbereich bei – auf Kleinbildformat umgerechnet – 24 Millimetern, rückt aber dank der Canon ZoomPlus-Technologie, welche auf elektronischem Weg die maximale Brennweite des Objektivs ohne merkbaren Qualitätsverlust noch einmal verdoppelt, auch weit entfernte Motive formatfüllend ins Bild.

Damit das Foto nur ja nicht verwackelt wird, beherrscht die IXUS 255 HS sieben verschiedene Methoden zur Bildstabilisierung, wobei die Kamera das Motiv selbständig analysiert und so für jede Situation die optimalen Einstellungen ermittelt. Spannend ist auch der Hybrid Auto Modus: Die Kamera nimmt dann, bevor ein Foto geschossen wird, einen vier Sekunden langen Videoclip auf, der die Entstehung der Bilder festhält.

Um die besten Fotos und Videos rasch über Facebook oder andere soziale Netzwerke mit den Freunden teilen zu können, ist die IXUS 255 HS mit einem WLAN-Modul ausgestattet. Auf diese Weise kann der Benutzer schnell und einfach eine Verbindung zu seinem Smartphone aufbauen und über die Canon CameraWindow App auf der gewünschten Community-Plattform posten. Dabei können auf Wunsch auch die Standort-Informationen, die das Handy via GPS liefert, automatisch in die Bilddatei eingebunden werden.

IXUS 255 HS SILVER FSL

So bunt wie das Leben

Auch die kleinere Schwester, die kompakte IXUS 140, die sich an den stilbewussten Foto-Einsteiger richtet, beherrscht das GPS-Tagging über ein Mobilfunkgerät, kann Bilder via WLAN verschicken, und ist ebenfalls mit dem intelligenten Bildstabilisator ausgestattet. Sie verfügt über ein achtfaches optisches Zoom und einen 16 Megapixel-Sensor, und ist in vier verschiedenen Farben erhältlich. Dank ihres großen LCD-Displays lädt die IXUS auch dazu ein, die Fotos gemeinsam mit Freunden gleich auf der Kamera anzuschauen.

Mitten im Leben

Als kleiner, kompakter Begleiter für alle Situationen des täglichen Lebens präsentiert sich die IXUS 132. Durch ihr superschlankes Gehäuse findet sie bequem Platz in jeder Jackentasche und ist somit immer zur Hand. Dennoch verfügt auch sie über ein achtfaches Zoom und denselben Verwacklungsschutz, der auch in ihren Schwestermodellen zum Einsatz kommt. Sowohl im Urlaub, wie auch auf Familienfeiern oder einfach nur bei einem Stadtbummel liefert die kleine IXUS dank zahlreicher Automatikprogramme, die sich in jeder Situation um die richtige Belichtung kümmern, perfekte Bilder.

Tipps und Tricks zum Umgang mit den digitalen IXUS Kompaktkameras hat Canon hier zusammengefasst. Wer an Fotografie interessiert ist und über Neuigkeiten von Canon immer up to date sein möchte, kann dies mit dem Canon You Connect Newsletter.

  • VIENNA.AT
  • Advertorials Vienna
  • Canon IXUS: High Tech mit Lifestyle-Faktor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen