Cannabis-Plantage in NÖ ausgehoben

"Nur für den Eigenbedarf", so die Erklärung der Beschuldigten für die Cannabis-Plantage.
"Nur für den Eigenbedarf", so die Erklärung der Beschuldigten für die Cannabis-Plantage. ©Sicherheitsdirektion NÖ
35 Cannabis-Pflanzen konnte die Polizei im Bezirk Gänserndorf sicherstellen. Die Pflanzen decken nur den Eigenbedarf, so die Beschuldigten, die sich geständig zeigten.
Bilder der Cannabis-Plantage

Durch eine anonyme Anzeige am 6. Juni wurde die Suchtmittelgruppe beim Bezirkspolizeikommando Gänserndorf informiert, dass in einem Einfamilienhaus in Lassee Cannabis angebaut werden soll. Als sich Beamte vor Ort ein Bild der Lage machen wollten, fanden sie in einer Abstellkammer des Hauses 35 Cannabis-Pflanzen und 15 Aststücke von Cannabis-Blüten.

Cannabis-Anbau diene nur dem Eigenbedarf

Ein 44-jähriger Mann und eine 40-jährige Frau zeigten sich gegenüber der Polizei geständig, seit längerem Cannabis angebaut zu haben. Der Ertrag aus dem Anbau decke aber nur den Eigenbedarf, so die Beschuldigten weiter. Der Sachverhalt ging nach Abschluss der Erhebungen an die Staatsanwaltschaft Korneuburg weiter.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Cannabis-Plantage in NÖ ausgehoben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen