Campus WU: Die Wirtschaftsuni hat entschieden

Der Architekturwettbewerb rund um den Neubau des WU-Campus ist entschieden: Wir haben uns angesehen, wie die Wirtschaftsuni sich zukünftigen Studiosi präsentieren will. Stadtreporter Video:

Die WU ist voll. Zu voll. Deshalb steht eine Übersiedlung in den zweiten Bezirk an, wo auf 190.000 Quadratmetern international vorzeigbarer Standard in Forschung und Lehre erreicht werden soll. Nach der im Mai dieses Jahres präsentierten Generalplanung für den neuen WU-Campus waren die Architekten am Wort. Sie haben versucht, die künftige Umgebung der angehenden Handels-, Betriebs- und Volkswirte zukunftstauglich zu machen.

Jetzt konnten Wissenschaftsminister Hahn und Stadtrat Schicker die Siegerprojekte des Architekturwettbewerbs vorstellen. Die Entscheidung fiel für fünf Studios positiv aus: Zaha Hadid aus Deutschland kommen bei der Bibliothek zum Zug. Das Atelier Hitoshi Abe aus Japan und das Estudio Carme Pinos aus Spanien bei den Departmentgebäuden, die Spanier NO.MAD Arquitectos bei der “Executive Academy” und das CRABstudio aus England bei einem weiteren Departmentgebäude.

Das Ziel des Bauwerks: ein neuer Campus für Lehre und Forschung nach dem Konzept einer modernen, dienstleistungsorientierten Universität.

Mehr Informationen im Video:

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vienna.at/video

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Campus WU: Die Wirtschaftsuni hat entschieden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen